Nach oben

Abfindungsvereinbarung - Arbeitsrecht

Fortschritt:
0%
?
X

Hier sollte ausgewählt werden, welche Person auf den Arbeitgeber zutrifft. Der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d.h. als Träger von Rechten und Pflichten, fällt unter die Kategorie der natürlichen Person. Unter die zweite Kategorie fallen alle juristischen Personen (des Privatrechts und des öffentlichen Rechts), d.h. Rechtspersonen, die keine Menschen sind. Dazu zählen insbesondere: Gesellschaften, Stiftungen, Vereine, Anstalten, Körperschaften, Organisationen etc.

Brauchen
Sie Hilfe?
Die Vorlage ändern

Abfindungsvereinbarung






Zwischen

________

Vertreten durch: ________

________

und

________

________

wird folgende Abfindungsvereinbarung geschlossen:




Aus Anlass der Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Betriebsablauf vom ________ zum ________ treffen die Parteien folgende Regelungen:

1. Das Unternehmen verpflichtet sich, dem Arbeitnehmer in entsprechender Anwendung der §§ 9, 10 KSchG eine Sozialabfindung für den Verlust des Arbeitsplatzes in Höhe von ________ EUR brutto zu zahlen.

2. Der Arbeitnehmer erklärt, gegen die Befristung / Kündigung keine Klage zu erheben.

3. Die Abfindung ist zum Zeitpunkt der rechtlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses fällig und auf das dem Unternehmen bekannte Gehaltskonto des Arbeitnehmers zu zahlen. Der Anspruch ist bereits bei Abschluss entstanden und vererblich. Anfallende Steuern trägt der Arbeitnehmer. Im Fall der vorzeitigen, anderweitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses entfällt der Abfindungsanspruch.

4. 825 858282225225 882 555552 58222882822 825522, 5588 255 825882588852 525 58885882882252 858252222 5825 82285882588852552285285288852 228222 525 8828255228825282855522 5882822 582 8525285222255 255 858282 258252582 882, 525 8252885222 552 858252222 525 5222525282222 55585 558 52225225222.








________________________________

Ort, Datum







________________________________

Arbeitgeber

________
Vertreten durch: ________






________________________________

Arbeitnehmer
________

Ihr Dokument
ansehen, das gerade erstellt wird

Abfindungsvereinbarung






Zwischen

________

Vertreten durch: ________

________

und

________

________

wird folgende Abfindungsvereinbarung geschlossen:




Aus Anlass der Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Betriebsablauf vom ________ zum ________ treffen die Parteien folgende Regelungen:

1. Das Unternehmen verpflichtet sich, dem Arbeitnehmer in entsprechender Anwendung der §§ 9, 10 KSchG eine Sozialabfindung für den Verlust des Arbeitsplatzes in Höhe von ________ EUR brutto zu zahlen.

2. Der Arbeitnehmer erklärt, gegen die Befristung / Kündigung keine Klage zu erheben.

3. Die Abfindung ist zum Zeitpunkt der rechtlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses fällig und auf das dem Unternehmen bekannte Gehaltskonto des Arbeitnehmers zu zahlen. Der Anspruch ist bereits bei Abschluss entstanden und vererblich. Anfallende Steuern trägt der Arbeitnehmer. Im Fall der vorzeitigen, anderweitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses entfällt der Abfindungsanspruch.

4. 825 858282225225 882 555552 58222882822 825522, 5588 255 825882588852 525 58885882882252 858252222 5825 82285882588852552285285288852 228222 525 8828255228825282855522 5882822 582 8525285222255 255 858282 258252582 882, 525 8252885222 552 858252222 525 5222525282222 55585 558 52225225222.








________________________________

Ort, Datum







________________________________

Arbeitgeber

________
Vertreten durch: ________






________________________________

Arbeitnehmer
________