Nach oben

Absichtserklärung - Letter of Intent

Fortschritt:
0%
?
X

Hier sollte ausgewählt werden, um welche Art von Person es sich beim Auftraggeber handelt. Der Auftraggeber ist die Person, die den Auftrag gibt. Der Auftraggeber kann sowohl eine juristische wie auch natürliche Person sein. Unter die erste Kategorie fallen alle juristischen Personen (des Privatrechts und des öffentlichen Rechts), d.h. Rechtspersonen, die keine Menschen sind. Dazu zählen insbesondere: Gesellschaften, Stiftungen, Vereine, Anstalten, Körperschaften, Organisationen etc. Der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d.h. als Träger von Rechten und Pflichten, fällt unter die Kategorie der natürlichen Person.

Brauchen
Sie Hilfe?
Die Vorlage ändern

Absichtserklärung



Zwischen

________

vertreten durch: ________

________

- nachfolgend "Auftraggeber" -


und


________

vertreten durch: ________

________

- nachfolgend "Auftragnehmer" -




§ 1 Präambel

Auftragnehmer und Auftraggeber (im Folgenden gemeinsam "Parteien") beabsichtigen, einen Vertrag (im Folgenden "Hauptvertrag") mit den im Folgenden aufgeführten Eckdaten abzuschließen.

Sie befinden sich zu dieser Zeit in Verhandlung über ihre Zusammenarbeit. Der Stand der Verhandlungen wird indem Letter of Intent (im Folgenden "LOI") zusammengefasst.


§ 2 Leistung

Der Auftragnehmer beabsichtigt, unter dem noch abzuschließenden Hauptvertrag folgende Leistungen zu erbringen:

________


§ 3 Gegenleistung

1. Der Auftraggeber beabsichtigt folgenden Gesamtpreis inklusive geschuldeter Umsatzsteuer als Vergütung für die oben beschriebene Leistung zu bezahlen: ________ Euro (________).

2. Die Vergütung für die Einzelbestandteile ist wie folgt:

________

3. Der Gesamtpreis ist in seinem Gesamtbetrag zu entrichten.


§ 4 Vorbereitungsmaßnahmen

Folgende Vorbereitungsmaßnahmen müssen vorher vorgenommen werden:

________

Die Verantwortlichkeit dieser Vorbereitungsmaßnahmen fällt auf den ________.

Die Kostentragung fällt auf den Auftraggeber.


§ 5 Inkrafttreten und Laufzeit der Absichtserklärung

1. Diese Absichtserklärung tritt mit der Unterzeichnung durch beide Parteien in Kraft und endet automatisch mit Abschluss eines Hauptvertrages zwischen den Parteien, es sei denn, die Parteien haben einvernehmlich eine Verlängerung der Laufzeit dieser Absichtserklärung schriftlich vereinbart.

2. Diese Absichtserklärung ist verbindlich für beide Parteien, ihr Ziel ist der Abschluss des Hauptvertrages.


§ 6 5858588828282252222

1. 2555252 252588852 2525 885582288852 52528285552222 28888522 522 25522822 82 82252 552 522 2222282525 582828 2858 8825 282 52522 5225522252222 22222825258828.

2. 8882 52528285552222, 582 28888522 522 25522822 282828 8582555522 582828 525255228 222522222 825522, 8825 82 582822 5252552 88558228885 282525228222.

3. 828522 525 228885222 558 582825 88888528252855522 825522 55585 22525285258522 828. 8258255225582552222 525 82258288252528852822 525 25522822, 5585 8222 58282 255 8582882525522 822 82258288228822 2525 255 585522522 22525 8285282258228885228222 255522, 28852 8255552.

4. Sollte eine Bestimmung dieser Absichtserklärung unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die Parteien werden die unwirksame Bestimmung unverzüglich durch eine solche wirksame ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

5. Auf diese Absichtserklärung findet folgendes Recht Anwendung: deutsches.

6. Gerichtsstand ist: ________.




________, den ________








.........................................................

Auftraggeber








.........................................................

Auftragnehmer

Ihr Dokument
ansehen, das gerade erstellt wird

Absichtserklärung



Zwischen

________

vertreten durch: ________

________

- nachfolgend "Auftraggeber" -


und


________

vertreten durch: ________

________

- nachfolgend "Auftragnehmer" -




§ 1 Präambel

Auftragnehmer und Auftraggeber (im Folgenden gemeinsam "Parteien") beabsichtigen, einen Vertrag (im Folgenden "Hauptvertrag") mit den im Folgenden aufgeführten Eckdaten abzuschließen.

Sie befinden sich zu dieser Zeit in Verhandlung über ihre Zusammenarbeit. Der Stand der Verhandlungen wird indem Letter of Intent (im Folgenden "LOI") zusammengefasst.


§ 2 Leistung

Der Auftragnehmer beabsichtigt, unter dem noch abzuschließenden Hauptvertrag folgende Leistungen zu erbringen:

________


§ 3 Gegenleistung

1. Der Auftraggeber beabsichtigt folgenden Gesamtpreis inklusive geschuldeter Umsatzsteuer als Vergütung für die oben beschriebene Leistung zu bezahlen: ________ Euro (________).

2. Die Vergütung für die Einzelbestandteile ist wie folgt:

________

3. Der Gesamtpreis ist in seinem Gesamtbetrag zu entrichten.


§ 4 Vorbereitungsmaßnahmen

Folgende Vorbereitungsmaßnahmen müssen vorher vorgenommen werden:

________

Die Verantwortlichkeit dieser Vorbereitungsmaßnahmen fällt auf den ________.

Die Kostentragung fällt auf den Auftraggeber.


§ 5 Inkrafttreten und Laufzeit der Absichtserklärung

1. Diese Absichtserklärung tritt mit der Unterzeichnung durch beide Parteien in Kraft und endet automatisch mit Abschluss eines Hauptvertrages zwischen den Parteien, es sei denn, die Parteien haben einvernehmlich eine Verlängerung der Laufzeit dieser Absichtserklärung schriftlich vereinbart.

2. Diese Absichtserklärung ist verbindlich für beide Parteien, ihr Ziel ist der Abschluss des Hauptvertrages.


§ 6 5858588828282252222

1. 2555252 252588852 2525 885582288852 52528285552222 28888522 522 25522822 82 82252 552 522 2222282525 582828 2858 8825 282 52522 5225522252222 22222825258828.

2. 8882 52528285552222, 582 28888522 522 25522822 282828 8582555522 582828 525255228 222522222 825522, 8825 82 582822 5252552 88558228885 282525228222.

3. 828522 525 228885222 558 582825 88888528252855522 825522 55585 22525285258522 828. 8258255225582552222 525 82258288252528852822 525 25522822, 5585 8222 58282 255 8582882525522 822 82258288228822 2525 255 585522522 22525 8285282258228885228222 255522, 28852 8255552.

4. Sollte eine Bestimmung dieser Absichtserklärung unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die Parteien werden die unwirksame Bestimmung unverzüglich durch eine solche wirksame ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

5. Auf diese Absichtserklärung findet folgendes Recht Anwendung: deutsches.

6. Gerichtsstand ist: ________.




________, den ________








.........................................................

Auftraggeber








.........................................................

Auftragnehmer