Nach oben

Fördervereinbarung

Fortschritt:
0%
?
X

Bitte tragen Sie hier den Namen des Spendenempfängers ein. Bitte beachten Sie, wenn es sich um eine juristische Person handelt, entweder des öffentlichen Rechts (Stiftungen etc.) oder des privaten Rechts (e.V.), dass sie - soweit möglich - einen Vertreter mit angeben sollten. Bitte beachten Sie auch, dass grundsätzlich nur Spenden innerhalb der Europäischen Union und EWR - und auch nur Spenden die den inländischen Ansprüchen der Finanzämter entsprechen - steuerlich absetzbar sind.

Brauchen Sie Hilfe?
Die Vorlage ändern

Fördervereinbarung




Zwischen


________

________

vertreten durch ________

Nachfolgend Spendenempfänger genannt


und


________

________

vertreten durch ________

Nachfolgen Spender genannt


wird folgende Vereinbarung getroffen:



Präambel

Beim Spender handelt es sich um: eine natürliche Person.

Der Spendenempfänger ist ein/e eingetragener Verein (e.V.) und ist als gemeinnützige Körperschaft anerkannt und betreibt bzw. fördert im Rahmen seiner Satzung u.a. soziale, kulturelle, landwirtschaftliche religiöse, wissenschaftliche, gemeinnützige, wirtschaftliche oder politische Zwecke. Der Spender ist bereit, dem Spendenempfänger finanzielle Mittel im Wege der Spende zukommen zu lassen.


Dies vorausgeschickt vereinbaren die Vertragspartner das Folgende:


§ 1 Vertragsgegenstand

(1) Der Spender stellt zur Förderung des Spendenempfängers finanzielle Mittel in Höhe von ________ € (________ Euro), geleistet wird dieser Betrag jährlich.

(2) Die finanziellen Mittel sollen zweckgebunden für Zwecke der ________ verwendet werden.

(3) Eine Umwidmung der Spende ist nur mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Spenders zulässig.

(4) Eine zweckwidrige Verwendung kann den Spender zur Rückforderung der Spende nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen berechtigen.


§ 2 Vertragslaufzeit

Die Laufzeit des Vertrages ist beschränkt auf ________ Monate.


§ 3 Dokumentation

(1) Der Spendenempfänger verpflichtet sich gegenüber dem Spender innerhalb von zwei Monaten, nach Abschluss eines jeweiligen Kalenderjahres, einen detaillierten schriftlichen Bericht über seine Tätigkeit und über die Verwendung der Spende in dem abgelaufenen Kalenderjahr zukommen zu lassen.


§ 4 Zuwendungsbestätigung

(1) Der Spendenempfänger verpflichtet sich zur Erteilung einer Zuwendebestätigung nach den Bestimmungen des Einkommensteuergesetzes (EStG).


§ 5 Zahlungsmodalitäten

(1) Die Zahlungen erfolgen auf das folgende Konto:

Kontoinhaber: ________

Kreditinstitut: ________

IBAN: ________

BIC: ________

(2) Bei zweckgebundenen Spenden ist bei der Zahlung ein Zweckbindungsvermerk des Spenders notwendig.


§ 6 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Efa ecfafaaabbab Caaffaabbdab daffab abfadfaaaabb bbf bab Acff, bcaa afaa baf Eafffcd cfa fbaaabacbf afaafaf.


§ 7 Nebenabreden, Schriftform

(1) Aaaabcafabab afbb bfaaf daaaafcaaab.

(2) Die Aufhebung, Änderung oder Ergänzung des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform





...........................................................................................

Ort, Datum





...........................................................................................

Spender





...........................................................................................

Spendenempfänger

Ihr Dokument
ansehen, das gerade erstellt wird

Fördervereinbarung




Zwischen


________

________

vertreten durch ________

Nachfolgend Spendenempfänger genannt


und


________

________

vertreten durch ________

Nachfolgen Spender genannt


wird folgende Vereinbarung getroffen:



Präambel

Beim Spender handelt es sich um: eine natürliche Person.

Der Spendenempfänger ist ein/e eingetragener Verein (e.V.) und ist als gemeinnützige Körperschaft anerkannt und betreibt bzw. fördert im Rahmen seiner Satzung u.a. soziale, kulturelle, landwirtschaftliche religiöse, wissenschaftliche, gemeinnützige, wirtschaftliche oder politische Zwecke. Der Spender ist bereit, dem Spendenempfänger finanzielle Mittel im Wege der Spende zukommen zu lassen.


Dies vorausgeschickt vereinbaren die Vertragspartner das Folgende:


§ 1 Vertragsgegenstand

(1) Der Spender stellt zur Förderung des Spendenempfängers finanzielle Mittel in Höhe von ________ € (________ Euro), geleistet wird dieser Betrag jährlich.

(2) Die finanziellen Mittel sollen zweckgebunden für Zwecke der ________ verwendet werden.

(3) Eine Umwidmung der Spende ist nur mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Spenders zulässig.

(4) Eine zweckwidrige Verwendung kann den Spender zur Rückforderung der Spende nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen berechtigen.


§ 2 Vertragslaufzeit

Die Laufzeit des Vertrages ist beschränkt auf ________ Monate.


§ 3 Dokumentation

(1) Der Spendenempfänger verpflichtet sich gegenüber dem Spender innerhalb von zwei Monaten, nach Abschluss eines jeweiligen Kalenderjahres, einen detaillierten schriftlichen Bericht über seine Tätigkeit und über die Verwendung der Spende in dem abgelaufenen Kalenderjahr zukommen zu lassen.


§ 4 Zuwendungsbestätigung

(1) Der Spendenempfänger verpflichtet sich zur Erteilung einer Zuwendebestätigung nach den Bestimmungen des Einkommensteuergesetzes (EStG).


§ 5 Zahlungsmodalitäten

(1) Die Zahlungen erfolgen auf das folgende Konto:

Kontoinhaber: ________

Kreditinstitut: ________

IBAN: ________

BIC: ________

(2) Bei zweckgebundenen Spenden ist bei der Zahlung ein Zweckbindungsvermerk des Spenders notwendig.


§ 6 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Efa ecfafaaabbab Caaffaabbdab daffab abfadfaaaabb bbf bab Acff, bcaa afaa baf Eafffcd cfa fbaaabacbf afaafaf.


§ 7 Nebenabreden, Schriftform

(1) Aaaabcafabab afbb bfaaf daaaafcaaab.

(2) Die Aufhebung, Änderung oder Ergänzung des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform





...........................................................................................

Ort, Datum





...........................................................................................

Spender





...........................................................................................

Spendenempfänger