Nach oben

Schuldanerkenntnis

Fortschritt:
0%
?
X

Hier sollte entschieden werden, um welche Art von Schuldanerkenntnis es sich hier handelt. Hier kann unterschieden werden zwischen: - dem negativen Schuldanerkenntnis, bei dem der Gläubiger das Nichtbestehen eines Schuldverhältnisses anerkennt (§ 397 Abs. 2 BGB, Details) oder - dem positiven Schuldanerkenntnis, bei dem der Schuldner das Bestehen eines Schuldverhältnisses anerkennt (§ 781 BGB, Details).

Brauchen
Sie Hilfe?
Die Vorlage ändern

Schuldanerkenntnis


Forderungsinhaber (Anerkenntnisempfänger): ________

Anschrift: ________

Schuldner (Anerkennender): ________

Anschrift: ________


Der oben genannte Schuldner erkennt das Bestehen der folgenden Forderung gegenüber dem Forderungsinhaber an:

________

Höhe der Forderung: ________ Euro (zzgl. 19% Mehrwertsteuer), nebst ________% Zinsen p.a. seit dem ________.

Eine detaillierte Aufstellung über die genannten Forderungen wird zu der Anlage genommen und ist Bestandteil dieser Vereinbarung.

Hiermit wird ein von einem etwaig zu Grunde liegenden Rechtsverhältnis getrenntes neues, selbständiges Schuldverhältnis begründet. Mir ist die Tragweite eines abstrakten Schuldanerkenntnisses bewusst. Gleichzeitig verzichtet der Schuldner auf die Einrede der Verjährung.

Der Schuldner verpflichtet sich, diesen Betrag bis spätestens zum ________ an den Forderungsinhaber zurückzuzahlen.

Bereits vor diesem Datum ist der Schuldner berechtigt, Teilzahlungen zu leisten.

Der Notar wird ermächtigt, dem Forderungsinhaber auf Verlangen eine vollstreckbare Ausfertigung dieser Urkunde auf Kosten des Schuldners zu erteilen.

825 82255 82825522 522 558858222222 5555825, 5588 55585 558 822522222288 852288852 22858222 582822552222 525 58252522 528 558858222222 22222 582 225525522 528 225525522882558258 55822885828822 8825 525 582 522258252522 52225 582 5852288288825282522 522 22552552288255825 2522288852, 582 5225252222 225525522 2522 8255258228 58522825255522 28522882882 5558525822222.

Die Niederschrift wurde dem Erschienenen vom Notar vorgelesen, von ihm genehmigt und eigenhändig wie folgt unterschrieben:






.............................................................

Unterschrift Notar






..............................................................

Ort, Datum






.............................................................

Unterschrift des Schuldners






.............................................................

Unterschrift des Forderungsinhabers






Der Forderungsinhaber ist berechtigt, die Forderung aus diesem Schuldanerkenntnis an einen Dritten abzutreten. Der Schuldner gestattet es dem Forderungsinhaber, zu diesem Zweck die persönlichen Daten des Schuldners (Name, Anschrift, Kontoverbindung) an den Dritten (=Forderungsempfänger) weiterzugeben.






..............................................................

Ort, Datum






.............................................................

Unterschrift des Schuldners






.............................................................

Unterschrift des Forderungsinhaber

Ihr Dokument
ansehen, das gerade erstellt wird

Schuldanerkenntnis


Forderungsinhaber (Anerkenntnisempfänger): ________

Anschrift: ________

Schuldner (Anerkennender): ________

Anschrift: ________


Der oben genannte Schuldner erkennt das Bestehen der folgenden Forderung gegenüber dem Forderungsinhaber an:

________

Höhe der Forderung: ________ Euro (zzgl. 19% Mehrwertsteuer), nebst ________% Zinsen p.a. seit dem ________.

Eine detaillierte Aufstellung über die genannten Forderungen wird zu der Anlage genommen und ist Bestandteil dieser Vereinbarung.

Hiermit wird ein von einem etwaig zu Grunde liegenden Rechtsverhältnis getrenntes neues, selbständiges Schuldverhältnis begründet. Mir ist die Tragweite eines abstrakten Schuldanerkenntnisses bewusst. Gleichzeitig verzichtet der Schuldner auf die Einrede der Verjährung.

Der Schuldner verpflichtet sich, diesen Betrag bis spätestens zum ________ an den Forderungsinhaber zurückzuzahlen.

Bereits vor diesem Datum ist der Schuldner berechtigt, Teilzahlungen zu leisten.

Der Notar wird ermächtigt, dem Forderungsinhaber auf Verlangen eine vollstreckbare Ausfertigung dieser Urkunde auf Kosten des Schuldners zu erteilen.

825 82255 82825522 522 558858222222 5555825, 5588 55585 558 822522222288 852288852 22858222 582822552222 525 58252522 528 558858222222 22222 582 225525522 528 225525522882558258 55822885828822 8825 525 582 522258252522 52225 582 5852288288825282522 522 22552552288255825 2522288852, 582 5225252222 225525522 2522 8255258228 58522825255522 28522882882 5558525822222.

Die Niederschrift wurde dem Erschienenen vom Notar vorgelesen, von ihm genehmigt und eigenhändig wie folgt unterschrieben:






.............................................................

Unterschrift Notar






..............................................................

Ort, Datum






.............................................................

Unterschrift des Schuldners






.............................................................

Unterschrift des Forderungsinhabers






Der Forderungsinhaber ist berechtigt, die Forderung aus diesem Schuldanerkenntnis an einen Dritten abzutreten. Der Schuldner gestattet es dem Forderungsinhaber, zu diesem Zweck die persönlichen Daten des Schuldners (Name, Anschrift, Kontoverbindung) an den Dritten (=Forderungsempfänger) weiterzugeben.






..............................................................

Ort, Datum






.............................................................

Unterschrift des Schuldners






.............................................................

Unterschrift des Forderungsinhaber