Nach oben

Tierbetreuungsvertrag

Fortschritt:
0%
?
X

Hier sollten der Vor- und Nachname des Tierhalters eingetragen werden. Der Tierhalter ist derjenige, der das Bestimmungsrecht bzw. die Verfügungsgewalt über das Tier hat und aus eigenem Interesse für den Unterhalt des Tieres aufkommt.

Brauchen
Sie Hilfe?
Die Vorlage ändern

T I E R B E T R E U U N G S V E R T R A G


Zwischen

________
________

- nachfolgend Tierhalter genannt -


und

________
________

- nachfolgend Tierpfleger genannt -


wird ein Tierbetreuungsvertrag für folgendes Tier:

Name: ________
Alter: ________
Geschlecht: Männlich (kastriert)
Tierart: Hund
Rasse: ________
Farbe / Besondere Eigenschaften: ________
Letzte Impfung: ________


geschlossen. Die Parteien vereinbaren Folgendes:

§ 1 Vertragsinhalt

Durch Abschluss des Vertrages verpflichtet sich der Tierpfleger zur Betreuung, Unterbringung und Versorgung des Tieres. Die Betreuung erfolgt durch den Tierpfleger in dessen Haushalt, an folgender Adresse:

________

Das Tier wird vom Tierhalter gebracht.


§ 2 Pflichten des Tierpflegers

(1) Der Tierpfleger verpflichtet sich, mit großer Bemühung für das Tier zu sorgen und sich nach den individuellen Bedürfnissen des Tieres zu richten. Der Tierpfleger verpflichtet sich, das Tier art- und verhaltensgerecht zu versorgen und das Tierschutzgesetz sowie dessen Nebenbestimmungen zu beachten.

(2) Sollte der Tierpfleger innerhalb der Betreuungszeit erkranken, so hat er eine Vertretung seiner Wahl zu stellen, die die Betreuung an seiner Stelle übernimmt.

(3) Der Tierpfleger verpflichtet sich dazu, über alle die ihm im Rahmen dieses Vertrages bekannt gewordenen Informationen auch nach Ablauf der Vertragsdauer Stillschweigen zu bewahren.


§ 3 Pflichten des Tierhalters

(1) Der Tierhalter verpflichtet sich, genügend Futter, Zubehör und Einstreu zur Verfügung zu stellen. Sollte dies nicht ausreichen, so ist der Tierhalter dazu verpflichtet, die Kosten für ggf. zusätzlich benötigtes Material zu begleichen.

(2) Der Tierhalter verpflichtet sich dazu, dem Tierpfleger alle Krankheiten des Tieres rechtzeitig mitzuteilen, insbesondere wenn es sich um Erkrankungen mit Ansteckungsgefahr handelt.

(3) Der Tierhalter verpflichtet sich dazu, dem Tierpfleger bei Übergabe evtl. vorliegende Gewohnheiten, Bösartigkeiten oder sonstige Eigenschaften des Tieres mitzuteilen, die für die Betreuung wichtig sein könnten.

(4) Der Tierpfleger verpflichtet sich dazu, über alle die ihm im Rahmen dieses Vertrages bekannt gewordenen Informationen auch nach Ablauf der Vertragsdauer Stillschweigen zu bewahren.


§ 4 Kontaktdaten im Notfall

(1) Sollte ein Notfall eintreten, so hat der Tierpfleger umgehend mit dem Tierhalter Kontakt aufzunehmen. Während seiner Betreuungszeit ist der Tierhalter folgendermaßen zu erreichen:

Adresse:
________

(2) Sollte der Tierhalter nicht erreichbar sein, hat der Tierpfleger folgende Person zu kontaktieren:

Name: ________
Adresse:
________
Telefonnr.: ________

Diese Person ist berechtigt, Entscheidungen im Sinne des Tierhalters zu treffen.

(3) Sollten weder der Tierhalter noch der Notfallkontakt erreichbar sein oder wird eine Erkrankung als Notfall eingeschätzt, so darf der Tierpfleger das Tier auch ohne Absprache mit dem Tierhalter in tierärztliche Behandlung geben, wenn er dies für notwendig hält.

Im Krankheitsfall ist der behandelnde Tierarzt aufzusuchen:

Name: ________
Adresse:
________
Telefonnr.: ________

Sollte der genannte Tierarzt nicht anzutreffen sein, so ist der Tierpfleger berechtigt, einen anderen Tierarzt seiner Wahl aufzusuchen.

(4) Die durch den Tierarztbesuch anfallenden Kosten hat allein der Tierhalter zu begleichen. Dies gilt auch im Todesfall des Tieres.


§ 5 Haftung

(1) Während des Betreuungszeitraums bleibt der Tierhalter Tierhalter im Sinne des § 833 BGB.

(2) Für Schäden, die das Tier während der Betreuungszeit erleiden könnte, übernimmt der Tierpfleger keine Haftung, ganz gleich ob dies durch Dritte, das Tier selbst oder durch höhere Gewalt geschieht. Die Haftung des Tierpflegers ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

(3) Für Schäden, die das Tier beim Tierpfleger oder bei Dritten anrichtet, haftet allein der Tierhalter.


§ 6 Vertragsdauer

(1) Die Betreuung des Tieres erfolgt einmalig, und zwar vom ________ bis ________. Die genauen Betreuungszeiten sind Folgende:

________


§ 7 Kündigung

Die Betreuung kann vom Tierhalter sowie vom Tierpfleger bis zu ________ vor dem geplanten Termin bzw. Zeitraum storniert werden. Sagt der Tierhalter die Betreuung nach Ablauf dieser Frist ab, so ist er dazu verpflichtet, dem Tierpfleger die Hälfte der vereinbarten Betreuungskosten zu zahlen. Sagt der Tierhalter die Betreuung innerhalb von 24 Stunden vor dem Beginn der geplanten Betreuung ab, so ist er dazu verpflichtet, die vollen Betreuungskosten zu begleichen.


§ 8 Vergütung

(1) Der Preis für die Betreuung berechnet sich nach Stundenlohn. Demnach betragen die Betreuungskosten ________ € pro Stunde.

(2) Die Zahlung erfolgt in Vorkasse mindestens 48 Stunden vor dem Betreuungsbeginn durch Barzahlung an den Tierpfleger.

§ 9 5858588828282252222

(1) 58 2882 558885882888885 558 82852 525 85252852258882 82528858525.

(2) 5288888582822252, 252588852 2525 885582288852 828225852522 855522 28852 222522222. 8252552222 525 55252252222 582828 525255228 82555222 525 58558222252.

(3) 528822 2822 8282822522 582828 525255228 528852852 2525 52555852555855 8282 2525 825522, 82 825522 582 5858222 52525528828252522882 55822 28852 8255552. 82822882 525 52885285222 2525 5255585255585522 82228522 825228885222 8885 582 25522822, 2822 88528522 82228522 25 82528285522, 582 522 5822 525 58282 582825 82228522 528528885 525 88528855228885 2228258852. 85882882 2882 255 582 8582588522 822 52525528858222.




Bei der Übergabe bitte nicht vergessen:

  • Impfpass und ggfs. Medikamente
  • Bei Hunden: ggfs. Nachweis der Haftpflichtversicherung
  • Bei Listenhunden: Negativzeugnis
  • Decke / Körbchen / Käfig
  • Futternapf
  • ggfs. Leine
  • ggfs. Spielzeug




________, den ________




.........................................
________




.........................................
________

Ihr Dokument
ansehen, das gerade erstellt wird

T I E R B E T R E U U N G S V E R T R A G


Zwischen

________
________

- nachfolgend Tierhalter genannt -


und

________
________

- nachfolgend Tierpfleger genannt -


wird ein Tierbetreuungsvertrag für folgendes Tier:

Name: ________
Alter: ________
Geschlecht: Männlich (kastriert)
Tierart: Hund
Rasse: ________
Farbe / Besondere Eigenschaften: ________
Letzte Impfung: ________


geschlossen. Die Parteien vereinbaren Folgendes:

§ 1 Vertragsinhalt

Durch Abschluss des Vertrages verpflichtet sich der Tierpfleger zur Betreuung, Unterbringung und Versorgung des Tieres. Die Betreuung erfolgt durch den Tierpfleger in dessen Haushalt, an folgender Adresse:

________

Das Tier wird vom Tierhalter gebracht.


§ 2 Pflichten des Tierpflegers

(1) Der Tierpfleger verpflichtet sich, mit großer Bemühung für das Tier zu sorgen und sich nach den individuellen Bedürfnissen des Tieres zu richten. Der Tierpfleger verpflichtet sich, das Tier art- und verhaltensgerecht zu versorgen und das Tierschutzgesetz sowie dessen Nebenbestimmungen zu beachten.

(2) Sollte der Tierpfleger innerhalb der Betreuungszeit erkranken, so hat er eine Vertretung seiner Wahl zu stellen, die die Betreuung an seiner Stelle übernimmt.

(3) Der Tierpfleger verpflichtet sich dazu, über alle die ihm im Rahmen dieses Vertrages bekannt gewordenen Informationen auch nach Ablauf der Vertragsdauer Stillschweigen zu bewahren.


§ 3 Pflichten des Tierhalters

(1) Der Tierhalter verpflichtet sich, genügend Futter, Zubehör und Einstreu zur Verfügung zu stellen. Sollte dies nicht ausreichen, so ist der Tierhalter dazu verpflichtet, die Kosten für ggf. zusätzlich benötigtes Material zu begleichen.

(2) Der Tierhalter verpflichtet sich dazu, dem Tierpfleger alle Krankheiten des Tieres rechtzeitig mitzuteilen, insbesondere wenn es sich um Erkrankungen mit Ansteckungsgefahr handelt.

(3) Der Tierhalter verpflichtet sich dazu, dem Tierpfleger bei Übergabe evtl. vorliegende Gewohnheiten, Bösartigkeiten oder sonstige Eigenschaften des Tieres mitzuteilen, die für die Betreuung wichtig sein könnten.

(4) Der Tierpfleger verpflichtet sich dazu, über alle die ihm im Rahmen dieses Vertrages bekannt gewordenen Informationen auch nach Ablauf der Vertragsdauer Stillschweigen zu bewahren.


§ 4 Kontaktdaten im Notfall

(1) Sollte ein Notfall eintreten, so hat der Tierpfleger umgehend mit dem Tierhalter Kontakt aufzunehmen. Während seiner Betreuungszeit ist der Tierhalter folgendermaßen zu erreichen:

Adresse:
________

(2) Sollte der Tierhalter nicht erreichbar sein, hat der Tierpfleger folgende Person zu kontaktieren:

Name: ________
Adresse:
________
Telefonnr.: ________

Diese Person ist berechtigt, Entscheidungen im Sinne des Tierhalters zu treffen.

(3) Sollten weder der Tierhalter noch der Notfallkontakt erreichbar sein oder wird eine Erkrankung als Notfall eingeschätzt, so darf der Tierpfleger das Tier auch ohne Absprache mit dem Tierhalter in tierärztliche Behandlung geben, wenn er dies für notwendig hält.

Im Krankheitsfall ist der behandelnde Tierarzt aufzusuchen:

Name: ________
Adresse:
________
Telefonnr.: ________

Sollte der genannte Tierarzt nicht anzutreffen sein, so ist der Tierpfleger berechtigt, einen anderen Tierarzt seiner Wahl aufzusuchen.

(4) Die durch den Tierarztbesuch anfallenden Kosten hat allein der Tierhalter zu begleichen. Dies gilt auch im Todesfall des Tieres.


§ 5 Haftung

(1) Während des Betreuungszeitraums bleibt der Tierhalter Tierhalter im Sinne des § 833 BGB.

(2) Für Schäden, die das Tier während der Betreuungszeit erleiden könnte, übernimmt der Tierpfleger keine Haftung, ganz gleich ob dies durch Dritte, das Tier selbst oder durch höhere Gewalt geschieht. Die Haftung des Tierpflegers ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

(3) Für Schäden, die das Tier beim Tierpfleger oder bei Dritten anrichtet, haftet allein der Tierhalter.


§ 6 Vertragsdauer

(1) Die Betreuung des Tieres erfolgt einmalig, und zwar vom ________ bis ________. Die genauen Betreuungszeiten sind Folgende:

________


§ 7 Kündigung

Die Betreuung kann vom Tierhalter sowie vom Tierpfleger bis zu ________ vor dem geplanten Termin bzw. Zeitraum storniert werden. Sagt der Tierhalter die Betreuung nach Ablauf dieser Frist ab, so ist er dazu verpflichtet, dem Tierpfleger die Hälfte der vereinbarten Betreuungskosten zu zahlen. Sagt der Tierhalter die Betreuung innerhalb von 24 Stunden vor dem Beginn der geplanten Betreuung ab, so ist er dazu verpflichtet, die vollen Betreuungskosten zu begleichen.


§ 8 Vergütung

(1) Der Preis für die Betreuung berechnet sich nach Stundenlohn. Demnach betragen die Betreuungskosten ________ € pro Stunde.

(2) Die Zahlung erfolgt in Vorkasse mindestens 48 Stunden vor dem Betreuungsbeginn durch Barzahlung an den Tierpfleger.

§ 9 5858588828282252222

(1) 58 2882 558885882888885 558 82852 525 85252852258882 82528858525.

(2) 5288888582822252, 252588852 2525 885582288852 828225852522 855522 28852 222522222. 8252552222 525 55252252222 582828 525255228 82555222 525 58558222252.

(3) 528822 2822 8282822522 582828 525255228 528852852 2525 52555852555855 8282 2525 825522, 82 825522 582 5858222 52525528828252522882 55822 28852 8255552. 82822882 525 52885285222 2525 5255585255585522 82228522 825228885222 8885 582 25522822, 2822 88528522 82228522 25 82528285522, 582 522 5822 525 58282 582825 82228522 528528885 525 88528855228885 2228258852. 85882882 2882 255 582 8582588522 822 52525528858222.




Bei der Übergabe bitte nicht vergessen:

  • Impfpass und ggfs. Medikamente
  • Bei Hunden: ggfs. Nachweis der Haftpflichtversicherung
  • Bei Listenhunden: Negativzeugnis
  • Decke / Körbchen / Käfig
  • Futternapf
  • ggfs. Leine
  • ggfs. Spielzeug




________, den ________




.........................................
________




.........................................
________