Nach oben

Treueprämie - Arbeitsrecht

Fortschritt:
0%
?
X

Hier sollte ausgewählt werden, ob es sich beim Arbeitgeber um ein Mensch oder einem Verein / Unternehmen handelt. Der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d.h. als Träger von Rechten und Pflichten, fällt unter die Kategorie der natürlichen Person. Unter die zweite Kategorie fallen alle juristischen Personen (des Privatrechts und des öffentlichen Rechts), d.h. Rechtspersonen, die keine Menschen sind. Dazu zählen insbesondere: Gesellschaften, Stiftungen, Vereine, Anstalten, Körperschaften, Organisationen etc.

Brauchen
Sie Hilfe?
Die Vorlage ändern

Vereinbarung über einer Treueprämie

zwischen

________

nachfolgend „Arbeitgeber"

und

________

nachfolgend „Arbeitnehmer"

Die Parteien verbindet ein Arbeitsverhältnis vom ________, zuletzt geändert am ________. Nun treffen Arbeitgeber und Arbeitnehmer folgende ergänzende Vereinbarung:

I. Der Arbeitgeber möchte die Bereitschaft des Arbeitnehmers zum längerfristigen Verbleib im Betrieb mit einer Prämienregelung belohnen.

II. Der Arbeitnehmer erhält Sonderzahlungen, und zwar in folgender Höhe:

Nach (________) Jahren der ununterbrochenen Betriebszugehörigkeit: ________ EUR brutto.

Für den Arbeitnehmer ist das Eintrittsdatum ________ maßgeblich.

III. Der Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf Zahlung, wenn sich dieser zum jeweiligen Zeitpunkt in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis zum Arbeitgeber befindet. Allerdings besteht ein solcher Anspruch auch dann, wenn das Arbeitsverhältnis zum Zeitpunkt der Fälligkeit des Prämienanspruchs zwar durch den Arbeitnehmer gekündigt wurde und ggf. lediglich noch die im Einzelfall zu beachtende Kündigungsfrist ausläuft, jedoch der Arbeitgeber aus einem von ihm zu vertretenden Grund Anlass zur Kündigung des Arbeitnehmers geliefert hat.

IV. Bei nur teilweisem Ablauf der jeweils maßgeblichen Frist besteht kein Anspruch des Arbeitnehmers auf anteilige Auszahlung der Prämie.

V. 528822 2822 8282822522 582825 525282855522 8582225522 8282 2525 8582225522 825522, 528852852 8282 2525 825522, 2885282 8282 2525 2885282 825522, 82 8855 582 28528522282 525 5858222 828282252222 55822 28852 8255552. 82822882 525 858222552222, 52885285222 2525 288528222 8282822522 825522 582 25522822 2822 828852 8282822522 2522222, 582 522 282 525 52885285222 2525 288528222 8282822522 82588885282222 58282 52 25858222 22222. 8828 2882 5585 255 582 8582588522 28222528825 258222 82 582825 525282855522.





____________________________________

Ort/Datum/Unterschrift Arbeitgeber






____________________________________

Ort/Datum/Unterschrift Arbeitnehmer

Ihr Dokument
ansehen, das gerade erstellt wird

Vereinbarung über einer Treueprämie

zwischen

________

nachfolgend „Arbeitgeber"

und

________

nachfolgend „Arbeitnehmer"

Die Parteien verbindet ein Arbeitsverhältnis vom ________, zuletzt geändert am ________. Nun treffen Arbeitgeber und Arbeitnehmer folgende ergänzende Vereinbarung:

I. Der Arbeitgeber möchte die Bereitschaft des Arbeitnehmers zum längerfristigen Verbleib im Betrieb mit einer Prämienregelung belohnen.

II. Der Arbeitnehmer erhält Sonderzahlungen, und zwar in folgender Höhe:

Nach (________) Jahren der ununterbrochenen Betriebszugehörigkeit: ________ EUR brutto.

Für den Arbeitnehmer ist das Eintrittsdatum ________ maßgeblich.

III. Der Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf Zahlung, wenn sich dieser zum jeweiligen Zeitpunkt in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis zum Arbeitgeber befindet. Allerdings besteht ein solcher Anspruch auch dann, wenn das Arbeitsverhältnis zum Zeitpunkt der Fälligkeit des Prämienanspruchs zwar durch den Arbeitnehmer gekündigt wurde und ggf. lediglich noch die im Einzelfall zu beachtende Kündigungsfrist ausläuft, jedoch der Arbeitgeber aus einem von ihm zu vertretenden Grund Anlass zur Kündigung des Arbeitnehmers geliefert hat.

IV. Bei nur teilweisem Ablauf der jeweils maßgeblichen Frist besteht kein Anspruch des Arbeitnehmers auf anteilige Auszahlung der Prämie.

V. 528822 2822 8282822522 582825 525282855522 8582225522 8282 2525 8582225522 825522, 528852852 8282 2525 825522, 2885282 8282 2525 2885282 825522, 82 8855 582 28528522282 525 5858222 828282252222 55822 28852 8255552. 82822882 525 858222552222, 52885285222 2525 288528222 8282822522 825522 582 25522822 2822 828852 8282822522 2522222, 582 522 282 525 52885285222 2525 288528222 8282822522 82588885282222 58282 52 25858222 22222. 8828 2882 5585 255 582 8582588522 28222528825 258222 82 582825 525282855522.





____________________________________

Ort/Datum/Unterschrift Arbeitgeber






____________________________________

Ort/Datum/Unterschrift Arbeitnehmer