Nach oben

Übernahmevereinbarung Mietvertrag

Fortschritt:
0%
?
X

Hier sollten Vor- und Nachname bzw. die Firma des Vermieters eingetragen werden. Der Vermieter ist in der Regel der Eigentümer der Immobilie, also diejenige Person die die Immobilie gegen die Zahlung eines Mietzinses dem Mieter zur Verfügung stellt. Beim Vermieter kann es sich um eine natürliche oder um eine juristische Person handeln, d.h. um eine Privatperson oder ein Unternehmen o.Ä.

Brauchen
Sie Hilfe?
Die Vorlage ändern

Ü B E R N A H M E V E R E I N B A R U N G




Zwischen

________
________

- im Folgenden Vermieter genannt -

und

________
________

- im Folgenden Vormieter genannt -

und

________
________

- im Folgenden Nachmieter genannt -


wird folgende Vereinbarung getroffen:


§ 1 Mietsache

Die Adresse der gegenständlichen Mietwohnung lautet:

________

§ 2 Bestehendes Mietverhältnis

Der Vermieter und der Vormieter stehen bezüglich der in § 1 näher bezeichneten Mietsache in einem Mietverhältnis. Der gegenständliche Mietvertrag ist der Übernahmevereinbarung als Anlage beigefügt. Die Parteien haben diesen Vertrag zur Kenntnis genommen. Dem Nachmieter wird ein Exemplar ausgehändigt.

Der Mietvertrag wurde am ________ abgeschlossen. Dieser Mietvertrag regelt abschließend alle Rechte und Pflichten des Mietverhältnisses. Zusatzvereinbarungen bestehen nicht.

§ 3 Austritt des Vormieters

Die Parteien sind sich einig, dass der Vormieter ab dem Eintrittsdatum des Nachmieters, d.h. ab dem ________, aus dem gegenständlichen Mietvertrag ausscheidet.

§ 4 Eintritt des Nachmieters

Die Parteien sind sich einig, dass der Nachmieter zum Austrittsdatum des Vormieters am ________ mit sämtlichen Rechten und Pflichten, sofern sich aus den nachfolgenden Regelungen nichts Abweichendes ergibt, vollumfänglich in das bestehende Mietverhältnis eintritt.

Der Mietvertrag wird ab dem ________ allein mit dem Nachmieter fortgesetzt.

§ 5 Übernahme von Rechten und Pflichten, Zustimmung des Vermieters

Der Vermieter erteilt seine Zustimmung, dass der Nachmieter ab dem Eintrittszeitpunkt alle Rechte und Pflichten des Vormieters aus dem Mietvertrag übernimmt und das Mietverhältnis ab diesem Zeitpunkt allein mit dem Nachmieter fortgesetzt wird.

Der Vormieter wird ab dem Zeitpunkt seines Austritts von allen mietvertraglichen Pflichten, die aus dem Mietvertrag vom ________ bestehen, frei.

§ 6 Mietkaution und Nebenkostennachzahlung

(1) Die Parteien sind sich einig, dass alle Ansprüche und Verpflichtungen hinsichtlich der Mietkaution auf den Nachmieter übergehen. Der Vormieter verzichtet auf die Erstattung der Mietkaution in Höhe von ________ € (in Worten: ________ Euro) durch den Vermieter.

(2) Der Nachmieter hat die Kaution, die der Vormieter an den Vermieter gezahlt hat, an den Vormieter zu erstatten.

(3) Die Parteien sind sich einig, dass alle Ansprüche und Verpflichtungen hinsichtlich der Nebenkosten auf den Nachmieter übergehen. Der Vormieter verzichtet auf die Erstattung der Nebenkostenabrechnung. Der Nachmieter übernimmt die Pflicht, Nebenkostennachzahlungen zu begleichen.

§ 7 Einrichtungsgegenstände, Einbauten und bauliche Veränderungen

(1) Die Parteien sind sich einig, dass der Nachmieter keinerlei Einrichtungsgegenstände, Einbauten oder bauliche Veränderungen des Vormieters übernimmt.

(2) Der Vormieter ist verpflichtet, alle Einrichtungsgegenstände sowie die vorgenommenen Einbauten und Umbauten zu räumen, sie zu beseitigen und zurückzubauen.

§ 8 Schönheitsreparaturen und Beseitigung von Schäden

(1) Der Nachmieter übernimmt mit dem Eintritt in den Mietvertrag die Verpflichtung des Vormieters, die Schäden an der Mietsache zu beseitigen und Schönheitsreparaturen vorzunehmen. Dadurch wird der Vormieter von dieser Pflicht gegenüber dem Vermieter befreit.

(2) Demzufolge hat der Nachmieter alle Schäden an der Mietsache zum Mietende zu beseitigen, ganz gleich, ob diese vor oder nach seinem Eintritt in den Mietvertrag entstanden sind.

(3) Im Gegenzug hat der Vormieter dem Nachmieter eine Aufwandsentschädigung in Höhe von ________ € (in Worten: ________ Euro) zu leisten.

§ 9 Baafbaaaaaffaabbdab

(1) Efaaaf Eafffcd fffff aff aafbaf Cbfafaafaabbbd fb Bfcbf. Fbbbffaaa Aaaabcafabab afbb bfaaf daffcbbab acfbab. Bbbafbbdab, Afdcbabbdab bbb bfa Bbbaaabbd bfaaaa Eafffcdaa aabbfbab baf Baaffbfbcfa. Efaa dfff cbaa bbf bfa Bbbafbbd bfaaaf Baaffbfbcfaafcbaaf aafaaf.

(2) Bcfffab afbaafba Caaffaabbdab bfaaaa Eafffcdaa dcba cbaf faffaafaa bbaffaaca cbaf bfaaffd aafb cbaf bcaa Eafffcdaaaafbaa aafbab, ac aafbaff bfaa bfaaf bfa Affaacaaaff baf baffdab Caaffaabbdab cbaf baa Eafffcdaa cfa Bcbaab. Efa Eafffcdadcffafab afbb fb bfaaaa Acff eafdbffaafaf, baaf afba affaacaa bbb ababfacfa Afacfafadafbbd ab eafacbbafb, bfa baa aff baf aaffcbbabab Caaffaabbd eafbcfdfab Bfbb bbb Aaaaa acdffaaaf bcaa acaaf bbb bbfaa bfa baf aba Aaffdbbaf baa Eafffcdacaaaafbaaaa aacaafaaffdfa Eafffcdaaaaaa acaaff afa acdffaa bbb fb faaafffaa abfcaafdaf Aafaa affafaaf aafbab acbb. Efaa dfff cbaa fa Acffa afbaf Eafffcdafbaaa.

(3) Efaaaf Eafffcd bbfafffadf cbaaaaffaaaffaa baa Aaaaf baf Cbbbaafadbaffa Eabfaaafcbb

(4) Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag bestimmt sich nach den maßgeblichen Regeln der ZPO.

(5) Dieser Vertrag wird in drei gleich lautenden Ausfertigungen von den Vertragsparteien unterzeichnet.




________, den ________





..................................
________





..................................
________





..................................
________

Ihr Dokument
ansehen, das gerade erstellt wird

Ü B E R N A H M E V E R E I N B A R U N G




Zwischen

________
________

- im Folgenden Vermieter genannt -

und

________
________

- im Folgenden Vormieter genannt -

und

________
________

- im Folgenden Nachmieter genannt -


wird folgende Vereinbarung getroffen:


§ 1 Mietsache

Die Adresse der gegenständlichen Mietwohnung lautet:

________

§ 2 Bestehendes Mietverhältnis

Der Vermieter und der Vormieter stehen bezüglich der in § 1 näher bezeichneten Mietsache in einem Mietverhältnis. Der gegenständliche Mietvertrag ist der Übernahmevereinbarung als Anlage beigefügt. Die Parteien haben diesen Vertrag zur Kenntnis genommen. Dem Nachmieter wird ein Exemplar ausgehändigt.

Der Mietvertrag wurde am ________ abgeschlossen. Dieser Mietvertrag regelt abschließend alle Rechte und Pflichten des Mietverhältnisses. Zusatzvereinbarungen bestehen nicht.

§ 3 Austritt des Vormieters

Die Parteien sind sich einig, dass der Vormieter ab dem Eintrittsdatum des Nachmieters, d.h. ab dem ________, aus dem gegenständlichen Mietvertrag ausscheidet.

§ 4 Eintritt des Nachmieters

Die Parteien sind sich einig, dass der Nachmieter zum Austrittsdatum des Vormieters am ________ mit sämtlichen Rechten und Pflichten, sofern sich aus den nachfolgenden Regelungen nichts Abweichendes ergibt, vollumfänglich in das bestehende Mietverhältnis eintritt.

Der Mietvertrag wird ab dem ________ allein mit dem Nachmieter fortgesetzt.

§ 5 Übernahme von Rechten und Pflichten, Zustimmung des Vermieters

Der Vermieter erteilt seine Zustimmung, dass der Nachmieter ab dem Eintrittszeitpunkt alle Rechte und Pflichten des Vormieters aus dem Mietvertrag übernimmt und das Mietverhältnis ab diesem Zeitpunkt allein mit dem Nachmieter fortgesetzt wird.

Der Vormieter wird ab dem Zeitpunkt seines Austritts von allen mietvertraglichen Pflichten, die aus dem Mietvertrag vom ________ bestehen, frei.

§ 6 Mietkaution und Nebenkostennachzahlung

(1) Die Parteien sind sich einig, dass alle Ansprüche und Verpflichtungen hinsichtlich der Mietkaution auf den Nachmieter übergehen. Der Vormieter verzichtet auf die Erstattung der Mietkaution in Höhe von ________ € (in Worten: ________ Euro) durch den Vermieter.

(2) Der Nachmieter hat die Kaution, die der Vormieter an den Vermieter gezahlt hat, an den Vormieter zu erstatten.

(3) Die Parteien sind sich einig, dass alle Ansprüche und Verpflichtungen hinsichtlich der Nebenkosten auf den Nachmieter übergehen. Der Vormieter verzichtet auf die Erstattung der Nebenkostenabrechnung. Der Nachmieter übernimmt die Pflicht, Nebenkostennachzahlungen zu begleichen.

§ 7 Einrichtungsgegenstände, Einbauten und bauliche Veränderungen

(1) Die Parteien sind sich einig, dass der Nachmieter keinerlei Einrichtungsgegenstände, Einbauten oder bauliche Veränderungen des Vormieters übernimmt.

(2) Der Vormieter ist verpflichtet, alle Einrichtungsgegenstände sowie die vorgenommenen Einbauten und Umbauten zu räumen, sie zu beseitigen und zurückzubauen.

§ 8 Schönheitsreparaturen und Beseitigung von Schäden

(1) Der Nachmieter übernimmt mit dem Eintritt in den Mietvertrag die Verpflichtung des Vormieters, die Schäden an der Mietsache zu beseitigen und Schönheitsreparaturen vorzunehmen. Dadurch wird der Vormieter von dieser Pflicht gegenüber dem Vermieter befreit.

(2) Demzufolge hat der Nachmieter alle Schäden an der Mietsache zum Mietende zu beseitigen, ganz gleich, ob diese vor oder nach seinem Eintritt in den Mietvertrag entstanden sind.

(3) Im Gegenzug hat der Vormieter dem Nachmieter eine Aufwandsentschädigung in Höhe von ________ € (in Worten: ________ Euro) zu leisten.

§ 9 Baafbaaaaaffaabbdab

(1) Efaaaf Eafffcd fffff aff aafbaf Cbfafaafaabbbd fb Bfcbf. Fbbbffaaa Aaaabcafabab afbb bfaaf daffcbbab acfbab. Bbbafbbdab, Afdcbabbdab bbb bfa Bbbaaabbd bfaaaa Eafffcdaa aabbfbab baf Baaffbfbcfa. Efaa dfff cbaa bbf bfa Bbbafbbd bfaaaf Baaffbfbcfaafcbaaf aafaaf.

(2) Bcfffab afbaafba Caaffaabbdab bfaaaa Eafffcdaa dcba cbaf faffaafaa bbaffaaca cbaf bfaaffd aafb cbaf bcaa Eafffcdaaaafbaa aafbab, ac aafbaff bfaa bfaaf bfa Affaacaaaff baf baffdab Caaffaabbdab cbaf baa Eafffcdaa cfa Bcbaab. Efa Eafffcdadcffafab afbb fb bfaaaa Acff eafdbffaafaf, baaf afba affaacaa bbb ababfacfa Afacfafadafbbd ab eafacbbafb, bfa baa aff baf aaffcbbabab Caaffaabbd eafbcfdfab Bfbb bbb Aaaaa acdffaaaf bcaa acaaf bbb bbfaa bfa baf aba Aaffdbbaf baa Eafffcdacaaaafbaaaa aacaafaaffdfa Eafffcdaaaaaa acaaff afa acdffaa bbb fb faaafffaa abfcaafdaf Aafaa affafaaf aafbab acbb. Efaa dfff cbaa fa Acffa afbaf Eafffcdafbaaa.

(3) Efaaaf Eafffcd bbfafffadf cbaaaaffaaaffaa baa Aaaaf baf Cbbbaafadbaffa Eabfaaafcbb

(4) Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag bestimmt sich nach den maßgeblichen Regeln der ZPO.

(5) Dieser Vertrag wird in drei gleich lautenden Ausfertigungen von den Vertragsparteien unterzeichnet.




________, den ________





..................................
________





..................................
________





..................................
________