Nach oben

Verwahrungsvertrag

Fortschritt:
0%
?
X

Hier sollte ausgewählt werden, ob es sich bei dem Auftraggeber um ein Unternehmen/Verein oder um einen Menschen handelt. Unter die erste Kategorie fallen alle juristischen Personen (des Privatrechts und des öffentlichen Rechts), d.h. Rechtspersonen, die keine Menschen sind. Dazu zählen insbesondere: Gesellschaften, Stiftungen, Vereine, Anstalten, Körperschaften, Organisationen etc. Der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d.h. als Träger von Rechten und Pflichten, fällt unter die Kategorie der natürlichen Person. Der Auftraggeber ist in diesem Vertrag der Hinterleger einer beweglichen Sache (z.B. ein Fahrrad) bei einem Verwahrer (der Auftragnehmer).

Brauchen
Sie Hilfe?
Die Vorlage ändern

V E R W A H R U N G S V E R T R A G



Zwischen


________
vertreten durch ________

- nachfolgend Auftraggeber genannt -



und



________
vertreten durch ________

- nachfolgend Auftragnehmer genannt -




wird folgender Vertrag geschlossen:


§ 1 Vertragsgegenstand

(1) Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer folgenden Gegenstand in Verwahrung zu nehmen:

________

(2) Der Gegenstand ist in der als Anlage zu diesem Vertrag beigefügten Liste beschrieben und aufgeführt. Etwaige Beschädigungen sind ebenfalls in der Liste aufgeführt.


§ 2 Verwahrungsort

(1) Die Verwahrung erfolgt in Räumlichkeiten, die von ________ gestellt werden.

(2) Eine Änderung des Verwahrungsortes im Sinne des § 692 BGB ist dem Auftraggeber unverzüglich mitzuteilen.


§ 3 Vergütung

(1) Der Auftragnehmer erhält für die Dauer dieses Vertrag eine entgeltliche tägliche Vergütung von ________ €.

(2) Die Vergütung ist in bar vom Auftraggeber zu zahlen.


§ 4 Versicherung

(1) Der Wert des verwahrten Gegenstandes wird mit ________ € beziffert.

(2) Der Auftragnehmer sichert zu, gegen Diebstahl, Feuer, Wasserschaden und Vandalismus versichert zu sein.


§ 5 Vertragsdauer

(1) Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

(2) Der Vertrag kann mit einer Frist von ________ gekündigt werden.

(3) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.


§ 6 5858588828282252222

(________) 828225852522 25 582822 5252552 8825 28852 222522222. 8252552222 525/2525 55252252222 - 5585 528 5855822225225225525288828 - 258822 88558228885 25228222.

(________) 825 8522552225225 552222 522 852255222825 2585 522 228222888522 828282252222. 828255852 525 25522822 825255522 2585 52522 522822522 525 52222288 2525 2528 25558588822 8885222222288 5825 522 82825585 2585 2828 855522, 2252225888 5825 822822225 282 522 58225822 525 55258252288852522 2585 888552 822 2828 855522.




________, ________



........................................................
________ (Auftraggeber)



........................................................
________ (Auftragnehmer)

Ihr Dokument
ansehen, das gerade erstellt wird

V E R W A H R U N G S V E R T R A G



Zwischen


________
vertreten durch ________

- nachfolgend Auftraggeber genannt -



und



________
vertreten durch ________

- nachfolgend Auftragnehmer genannt -




wird folgender Vertrag geschlossen:


§ 1 Vertragsgegenstand

(1) Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer folgenden Gegenstand in Verwahrung zu nehmen:

________

(2) Der Gegenstand ist in der als Anlage zu diesem Vertrag beigefügten Liste beschrieben und aufgeführt. Etwaige Beschädigungen sind ebenfalls in der Liste aufgeführt.


§ 2 Verwahrungsort

(1) Die Verwahrung erfolgt in Räumlichkeiten, die von ________ gestellt werden.

(2) Eine Änderung des Verwahrungsortes im Sinne des § 692 BGB ist dem Auftraggeber unverzüglich mitzuteilen.


§ 3 Vergütung

(1) Der Auftragnehmer erhält für die Dauer dieses Vertrag eine entgeltliche tägliche Vergütung von ________ €.

(2) Die Vergütung ist in bar vom Auftraggeber zu zahlen.


§ 4 Versicherung

(1) Der Wert des verwahrten Gegenstandes wird mit ________ € beziffert.

(2) Der Auftragnehmer sichert zu, gegen Diebstahl, Feuer, Wasserschaden und Vandalismus versichert zu sein.


§ 5 Vertragsdauer

(1) Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

(2) Der Vertrag kann mit einer Frist von ________ gekündigt werden.

(3) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.


§ 6 5858588828282252222

(________) 828225852522 25 582822 5252552 8825 28852 222522222. 8252552222 525/2525 55252252222 - 5585 528 5855822225225225525288828 - 258822 88558228885 25228222.

(________) 825 8522552225225 552222 522 852255222825 2585 522 228222888522 828282252222. 828255852 525 25522822 825255522 2585 52522 522822522 525 52222288 2525 2528 25558588822 8885222222288 5825 522 82825585 2585 2828 855522, 2252225888 5825 822822225 282 522 58225822 525 55258252288852522 2585 888552 822 2828 855522.




________, ________



........................................................
________ (Auftraggeber)



........................................................
________ (Auftragnehmer)