Nach oben
Mängelanzeige - Mietrecht Die Vorlage ausfüllen

Mängelanzeige - Mietrecht

Letzte Änderung
Letzte Änderung 12.08.2018
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 1 Seite
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: 12.08.2018

Größe: 1 Seite

Verfügbare Formate: Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Mängelanzeige - Mietrecht

Mit dieser Mängelanzeige kann die die Behebung oder Beseitigung von Mängeln im Mietobjekt beantragt werden. Vorraussetzung hierfür, ist dass das Mietobjekt mangelhaft ist.

Ein Mangel gem. § 536 Abs. 1 Satz 1 BGB liegt immer dann vor, wenn der Ist-Zustand der Mietsache von dem Soll-Zustand negativ abweicht. Der Zustand des Mietobjektes, der tatsächlich vorgefunden wird, entspricht dann dem Ist-Zustand; als Soll-Zustand wird derjenige Zustand bezeichnet, in dem sich das Mietobjekt nach Massgabe des zu Grunde gelegten Mietvertrages und den gesetzlichen Vorschriften befinden sollte.

Sofern im Laufe der Mietzeit Fehler oder Mängel an dem Mietobjekt auftreten, so obliegt dem Mieter die Pflicht, den Vermieter über diesen Zustand unverzüglich zu informieren und auf die Fehlerbeseitigung zu bestehen. Nach dem Gesetz muss also der Vermieter Mängel oder Fehler der Mietsache beseitigen bzw. reparieren. Der Mieter muss seinen Vermieter immer darüber informieren, wenn ein Mangel vorliegt. Zu dieser Mitteilung ist er verpflichtet. Daher sollte man bei jeglichen Mängeln den Vermieter informieren, um eine Beseitigung zu veranlassen. Im Falle eines Mangels kann der Mieter auch eine Mietminderung beantragen oder den Mietpreis unter Vorbehalt zahlen. Letztere Option kann sofort mit diesem Schreiben bewilligt werden.

Beispiele für Mängel:

  • Als Mangel einer Mietsache sind z.B. Pilzbefall an den Wänden und Decken in Folge hoher Luftfeuchtigkeit
  • unzureichende Beheizung
  • Ausfall des Aufzuges

Einzelne Mängel hängen immer vom Einzelfall ab und bestimmten sich auch nach der Art des Mietobjekts. Daher kann der Mangebegriff nicht konkret eingeschränkt werden.

 

 

 

WAS SOLLTE MAN BEACHTEN?

Sie sollten alle genauen Angaben zum Vermieter wie auch den Mietern bereit halten (Name, Anschrift, Telefonnummer usw.). Dazu sollten Sie auch die Mängel genau detailliert schildern können und, wenn möglich, Beweismittel im Schreiben beifügen (Fotografien, Sachbearbeitungen usw.). Sie Sollten auch daran denken, einen Termin festzulegen, bis zu dem der Mangel beseitigt werden soll.

Wichtig: Hat die Mietsache zur Zeit der Überlassung an den Vermieter einen Mangel, der ihre Tauglichkeit zum vertragsgemässen Gebrauch aufhebt, oder entsteht während der Mietzeit ein solcher Mangel, so ist der Mieter für die Zeit, in der die Tauglichkeit aufgehoben ist, von der Entrichtung der Miete nach § 536 Abs. 1 Satz 1 BGB befreit.

 

RELEVANTES RECHT

Die anwendbaren Normen sind die §§ 535 ff. BGB.

 

DIE VORLAGE ÄNDERN:

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken