Nach oben
Austrittserklärung / Kündigung einer Vereinsmitgliedschaft Die Vorlage ausfüllen

Austrittserklärung / Kündigung einer Vereinsmitgliedschaft

Letzte Änderung
Letzte Änderung Vor 3 Wochen
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 1 Seite
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: Vor 3 Wochen

Größe: 1 Seite

Verfügbare Formate: Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Austrittserklärung / Kündigung einer Vereinsmitgliedschaft

Mit dieser Vorlage kann eine Austrittserklärung erstellt werden. Beim Austritt handelt es sich um die Kündigung einer Vereinsmitgliedschaft und somit um die Beendigung einer Vereinsmitgliedschaft.

Eine Vereinsmitgliedschaft kann auf folgende Arten und Weisen beendet werden:

  • Auflösung des Vereins
  • Ausschluss des Mitglieds
  • Austritt des Mitglieds
  • Tod des Mitglieds

WAS IST ZU BEACHTEN?

Vor dem Erstellen dieses Dokuments sollte zunächst der Inhalt der Vereinssatzung geprüft werden. Diese muss Bestimmungen zum Austritt enthalten.

Unter Umständen müssen eine bestimmte Kündigungsfrist oder bestimmte Formvorschriften eingehalten werden. Das Gesetz schreibt diesbezüglich jedoch nichts vor. Beinhaltet auch die Vereinssatzung keinerlei Vorschriften hinsichtlich Frist oder Form, so ist demnach der Austritt jederzeit möglich und dies sogar mündlich.

Das Gesetz schreibt lediglich vor, dass eine Kündigungsfrist nicht länger als zwei Jahre betragen darf.

Beim Austritt handelt es sich um eine zugangsbedürftige Erklärung, die in der Regel einem Vorstandsmitglied ausgehändigt oder zugeschickt werden muss. Ist eine Erklärung zugangsbedürftig, so bedeutet dies, dass die Erklärung erst dann wirksam wird, wenn sie demjenigen, gegenüber dem sie abgegeben wird, auch zugegangen ist. Dafür muss der Empfänger die Möglichkeit bekommen, von der Erklärung Kenntnis zu nehmen. Die Erklärung des Austritts (d.h. z.B. das Erstellen dieses Dokuments) selbst führt folglich noch nicht zum Austritt.

WIE WIRD DIESES DOKUMENT VERWENDET?

Nachdem diese Vorlage ausgefüllt wurde, sollte sie ausgedruckt und vom Vereinsmitglied unterschrieben werden.

Im Weiteren sollten die Vorschriften der Vereinssatzung herangezogen werden, um zu prüfen, welche konkreten Anforderungen an den Austritt gestellt werden. Der Vereinssatzung kann entnommen werden, wie genau der Austritt erklärt werden soll.

Das unterschriebene Dokument könnte gescannt als pdf-Datei per E-Mail oder per Brief oder Fax an den Verein oder ein Vorstandsmitglied geschickt oder einem Vorstandsmitglied persönlich übergeben werden. Im letzteren Fall sollte das Vereinsmitglied darauf achten, dass das Schreiben durch das Vorstandsmitglied mit einem Eingangsdatum versehen wird.

ANWENDBARES RECHT

Anwendbar sind die allgemeinen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), insbesondere §§ 39, 58 BGB.


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen