Nach oben
Einladung zur Mitgliederversammlung eines Vereins Die Vorlage ausfüllen

Einladung zur Mitgliederversammlung eines Vereins

Letzte Änderung
Letzte Änderung Vor 2 Wochen
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 1 Seite
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: Vor 2 Wochen

Größe: 1 Seite

Verfügbare Formate: Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Einladung zur Mitgliederversammlung eines Vereins

Mit dieser Vorlage kann eine Einladung bzw. Einberufung zur Mitgliederversammlung eines Vereins erstellt werden. Unter einer Mitgliederversammlung versteht man eine nach Ort und Zeit festgelegte Zusammenkunft der Mitglieder eines Vereins.

Eine Mitgliederversammlung kann ordentlich oder außerordentlich einberufen werden. Im Voraus einer Mitgliederversammlung müssen die Vereinsmitglieder jedoch wirksam eingeladen worden sein. Nach § 32 Abs. 1 S. 2 BGB sind Beschlüsse, die im Rahmen einer Mitgliederversammlung getroffen werden, nur dann wirksam, wenn der Gegenstand des Beschlusses bereits in der Einladung genannt wurde. Das heißt, dass bereits in der Einladung die Tagesordnung der Mitgliederversammlung genannt sein muss. Diese dient dazu, die Mitglieder darüber zu informieren, welche Beschlüsse in der Mitgliederversammlung getroffen werden sollen.

Liegen Fehler in der Einladung vor, und somit keine wirksame Einberufung, so können die in der Mitgliederversammlung getroffenen Beschlüsse dadurch gekippt werden. Folglich ist es wichtig, auf eine fehlerfreie Einladung zu achten.

Soll eine Satzungsänderung beschlossen werden, so muss man darauf achten, die konkrete Satzungsbestimmung zu nennen und auch die geplante Änderung der Einladung beizufügen.

WAS MUSS MAN BEACHTEN?

Form der Einladung

Es gibt keine konkreten gesetzlichen Formvorschriften für die Einladung zur Mitgliederversammlung. Die Form der Einladung muss nach § 58 Nr. 4 BGB in der Vereinssatzung bestimmt werden. Die Satzung kann frei bestimmen, wie die Einladung zu erfolgen hat. Die Einladung kann demnach beispielsweise mündlich, schriftlich per Brief, E-Mail, Aushang oder Veröffentlichung in einer Vereinszeitschrift erfolgen.

Wer kann die Mitgliederversammlung einberufen?

Grundsätzlich hat der vertretungsberechtigte Vorstand die Mitgliederversammlung einzuberufen, sofern die Satzung nichts anderes regelt. Wird die Mitgliederversammlung von einem nicht zuständigen Organ einberufen, so ist sie unwirksam und die in dieser Versammlung gefassten Beschlüsse sind nichtig.

Eine einberufene Mitgliederversammlung kann vom Vorstand auch abgesagt oder verlegt werden.

Frist

Eine gesetzliche Frist besteht nicht, jedoch darf die Einladung nicht zu kurzfristig vor der Mitgliederversammlung ergehen. Die Einladung muss demnach derart bei den Mitgliedern eingehen, so dass ihnen noch ausreichend Zeit bleibt, sich auf die Versammlung vorzubereiten.

WIE WIRD DIESES DOKUMENT VERWENDET?

Nachdem die Vorlage ausgefüllt wurde, sollte sie ausgedruckt und dann unterschrieben an die Mitglieder versandt werden (via Brief oder E-Mail beispielsweise).

ANWENDBARES RECHT

Anwendbar sind die allgemeinen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches, insbesondere §§ 32, 58 BGB.


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken