Nach oben
Vertrag über eine ärztliche Praxisgemeinschaft GbR Die Vorlage ausfüllen

Vertrag über eine ärztliche Praxisgemeinschaft (GbR)

Letzte Änderung
Letzte Änderung 21.04.2019
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 6 bis 9 Seiten
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: 21.04.2019

Größe: 6 bis 9 Seiten

Verfügbare Formate: Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Vertrag über eine ärztliche Praxisgemeinschaft (GbR)

Mit dieser Vorlage kann ein Gemeinschaftspraxis-Vertrag erstellt werden.

Als Gemeinschaftspraxis wird die gemeinsame Ausübung der niedergelassenen ärztlichen Tätigkeit durch mehrere Ärzte gleicher oder verwandter Fachgebiete bezeichnet.

Gemeinschaftspraxen sind in der Regel Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR).


DIE GESELLSCHAFT BÜRGERLICHEN RECHTS (GbR):

Eine GbR ist ein Zusammenschluss von mindestens zwei Gesellschaftern. Diese verpflichten sich durch einen Gesellschaftsvertrag dazu, ein gemeinsames Ziel mithilfe des Vertrag zu verfolgen. Es handelt sich bei der GbR weiterhin um die einfachste Form der Personengesellschaft ist daher auch einfach zu gründen. Eine GbR muss nicht in das Handelsregister eingetragen werden. Der Jahresumsatz darf dann jedoch nicht EUR 250.000 übersteigen. Ist dies der Fall, muss die GbR in eine OHG (offene Handelsgesellschaft) umgewandelt werden. Bei einer GbR wird weiterhin kein Mindeststammkapital benötigt.


WAS IST ZU BEACHTEN?

Der Vertrag kann Angaben zu folgenden Punkten enthalten:

  • Name und Sitz der Praxis/Gesellschaft,
  • Dauer und Kündigung der Praxis/Gesellschaft,
  • Arbeitszeit und Arbeitsteilung der Ärzte/Gesellschafter,
  • Praxiseinrichtung und Inventar der Praxis/Gesellschaft,
  • Geschäftsführung und Vertretung der Praxis/Gesellschaft,
  • Freie Arztwahl,
  • Einnahmen und Ausgaben,
  • Beteiligung und Einnahmen der Ärzte/Gesellschafter,
  • Praxispersonal,
  • Urlaub der Ärzte/Gesellschafter,
  • Krankheit der Ärzte/Gesellschafter,
  • Ausscheiden eines Arztes/Gesellschafters,
  • Aufnahme neuer Ärzte/Gesellschafter,
  • Abfindung.


UNTERSCHIED ZUR PRAXISGEMEINSCHAFT:

Im Gegensatz zur Praxisgemeinschaft erstreckt sich die Gemeinschaftspraxis nicht nur auf die gemeinsame Nutzung von Räumen, Personal/Angestellten und Einrichtungen, sondern auch auf die gemeinsame Behandlung von Patienten.


WIE WIRD DAS DOKUMENT VERWENDET?

Nach Ausfüllen der Vorlage kann diese in mehrfacher Art (je nachdem, wie viele Ärzte/Gesellschafter es gibt) ausgedruckt und von jedem einzelnem Gesellschafter jeweils unterschrieben werden. Anschließend kann das Dokument notariell von einem Notar beurkundet werden.


ANWENDBARES RECHT:

Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches und des Handelsgesetzbuches.


DIE VORLAGE ÄNDERN:

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen