Nach oben
Vorsorgevollmacht Die Vorlage ausfüllen

Vorsorgevollmacht

Letzte Änderung
Letzte Änderung 02.11.2017
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 2 bis 3 Seiten
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung:02.11.2017

Größe:2 bis 3 Seiten

Verfügbare Formate:Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Vorsorgevollmacht

Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigt nach deutschem Recht eine Person eine andere Person, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber zu erledigen.

Mit der Vorsorgevollmacht wird der Bevollmächtigte zum Vertreter im Willen, er entscheidet also an Stelle des nicht mehr entscheidungsfähigen Vollmachtgebers. Deshalb setzt eine Vorsorgevollmacht unbedingtes und uneingeschränktes persönliches Vertrauen zum Bevollmächtigten voraus und sollte nicht leichtfertig erteilt werden.


Warum eine Vorsorgevollmacht?

Besonders in Notsituationen (Krankheit, Handlungsunfähigkeit) ist es wichtig eine Vertrauensperson zu haben die Aufgaben, Verpflichtungen und Entscheidungen treffen kann. Ein Vorsorgevollmacht ermöglicht einem Bevollmächtigten, wenn notwendig, Entscheidungen zu treffen die im Interesse und zum Schutz des Vollmachtgebers sind.

Eine Vorsorgevollmacht kann sehr umfassend sein und Kompetenzen von der Gesundheitsvorsorge, bis zur Vertretung vor Gericht und der Vermögensvorsorge umfassen. Es steht dem Vollmachtgeber aber frei, wieviele Kompetenzen übertragen werden soll.

Diese Vorlage ermöglicht es Ihnen eine Vollmacht zu erstellen, die genau ihren Anforderungen anpasst und eher limitiert oder sehr umfassend sein kann. Sie können im näheren entscheiden über:

  • Gesundheitsvorsorge
  • Wohnungsangelegenheiten
  • Behördengang
  • Vermögenssorge (zu beachten: hier sind einzelne Vollmachten bei den jeweiligen Bankinstituten notwendig)
  • Postverkehr
  • Gerichtsvertretung
  • Untervollmachten
  • Betreuungsverfügungen
  • usw.


Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung?

Mit der Erteilung einer Vorsorgevollmacht lässt sich in der Regel das mit der Betreuungsbestellung verbundene Verfahren unterbinden. Ist also eine Person, der Sie vollständig vertrauen können, bereit, sich im Fall der Fälle um Ihre Angelegenheiten zu kümmern, ist eine Vollmacht vorzuziehen. Im Gegensatz zum Betreuer, steht der Bevollmächtigte auch unter keiner Kontrolle des jeweiligen Betreuungsgerichts.


Wo wird die Vorsorgevollmacht hinterlegt?

Sie können die Vorsorgevollmacht beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer registrieren. Vor der Anordnung einer Betreuung fragen Amtsgerichte meistens dort an, ob bereits eine Vorsorgevollmacht vorliegt. Nichtsdestotrotz ist es auch Aufgabe des Vollmachtgebers, dass seine Vorsorgevollmacht im Ernstfall auch vorgelegt werden kann. Bestenfalls sollten Angehörige und Ärzte über das Bestehen einer Vorsorgevollmacht informiert und eine Kopie im Portemonnaie mitgetragen werden.


Anwendbares Recht

Für Deutschland findet sich die Rechtsgrundlage für das Handeln des Bevollmächtigten in § 164 ff. BGB, für das Verhältnis zwischen Vollmachtgeber und Bevollmächtigtem in §§ 662 ff. BGB.


Die Vorlage ändern?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1 / Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2 / Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3 / Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken