Wohnungsgeberbestätigung/Vermieterbescheinigung Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Wohnungsgeberbestätigung/Vermieterbescheinigung

Letzte Änderung Letzte Änderung 24.03.2024
Formate FormateWord und PDF
Größe Größe1 Seite
4,5 - 13 Rezensionen
Die Vorlage ausfüllen

Letzte ÄnderungLetzte Änderung: 24.03.2024

FormateVerfügbare Formate: Word und PDF

GrößeGröße: 1 Seite

Bewertung: 4,5 - 13 Rezensionen

Die Vorlage ausfüllen

Dieses Dokument dient dem Nachweis des Wohnsitzes und kann damit zur Anmeldung bei der zuständigen Meldebehörde nach dem Bundesmeldegesetz (BMG) verwendet werden.


WAS IST ZU BEACHTEN?

Seit dem 1. November 2015 ist das Melderecht für die gesamte Bundesrepublik Deutschland vereinheitlicht. Die wichtigste bundesweite Einführung betrifft dabei die Meldepflicht des Mieters. Dieser hat sich zwei Wochen nach Einzug bei der jeweiligen Meldebehörde schriftlich zu melden. Um dies zu tun, muss der Mieter ein Nachweis in Form einer "Wohnungsgeberbestätigung" (amtlicher Name) vorlegen. Zudem wird der Vermieter dazu verpflichtet, diese dem Mieter auszustellen.

Der Bezieher einer Wohnung hat sich innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde zu melden. Dieser Pflicht kann er durch die Vorlage dieses Dokuments nachgehen.


WIE WIRD DAS DOKUMENT VERWENDET?

Die Vorlage sollte den Fragen entsprechend ausgefüllt, ausgedruckt und anschließend vom Vermieter unterschrieben und bei der Meldebehörde persönlich hinterlegt werden. Der Vermieter ist dazu verpflichtet, dem Mieter die Vermietung zu bescheinigen. Der Vermieter füllt die Bescheinigung aus, die der Mieter dann beim Einwohnermeldeamt abgeben kann.


ANWENDBARES RECHT:

Das Bundesmeldegesetzt (BMG).


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen