Nach oben
Influencer Vertrag Die Vorlage ausfüllen

Influencer Vertrag

Letzte Änderung
Letzte Änderung Vor 2 Wochen
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 4 bis 6 Seiten
Bewertung 4,7 - 6 Rezensionen
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte ÄnderungLetzte Änderung: Vor 2 Wochen

FormateVerfügbare Formate: Word und PDF

GrößeGröße: 4 bis 6 Seiten

Bewertung: 4,7 - 6 Rezensionen

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Influencer Vertrag

Mit dieser Vorlage kann ein Influencer Vertrag erstellt werden. Ein Influencer Vertrag wird zwischen einem Auftraggeber (meist das Unternehmen, welches durch einen Influencer bestimmte Produkte oder Services werben möchte) und einem Auftragnehmer (hier der/die Influencer/in, also Personen, die ihre starke Präsenz und ihr hohes Ansehen in sozialen Netzwerken nutzen, um beispielsweise Produkte oder Lebensstile zu bewerben) geschlossen.

Dieser Vertrag ist für die Fälle konzipiert, in denen der Auftraggeber den Influencer mit der Aufgabe beauftragen möchte, auf Social-Media-Plattformen bestimmte Produkte zu bewerben.

Influencer sind heute aus den Social-Media-Kanälen nicht mehr wegzudenken. Tausende von Followern folgen ihrem Vorbild und zeigen starkes Interesse an vielen Aspekten im Leben des Influencers. Die starke Präsenz und das hohe Ansehen, das Influencer genießen, machen sie auch zum idealen Träger für Werbung und Vermarktung.

Dieser Vertrag ist sowohl für einmalige Kampagnen („Aufträge") sowie zeitlich andauernde Kampagnen geeignet.


WAS SOLLTE BEACHTET WERDEN?

Gleich zu Beginn sollten die grundlegenden Punkte fest vereinbart werden. Hierzu zählen insbesondere, welcher Inhalt der Beitrag (mindestens) zu enthalten hat oder ob der Influencer komplette inhaltliche Entscheidungsfreiheit hat.

Um auf beiden Seiten (rechtlich) Klarheit über die Rechte und Pflichten der jeweiligen Vertragspartner zu schaffen, sollten die Rechte und Pflichten des Influencers und des Unternehmens im Vertrag klar kommuniziert werden. Beide Vertragspartner sollten anhand der vertraglichen Regelungen wissen, was für Rechte und Pflichten sie jeweils haben und was bei Verstößen droht (z. B. Vertragsstrafe).


Werbekennzeichnung

Auch wenn die richtige Kennzeichnung der Beiträge als Werbung zu den Pflichten des Influencers im Sinne des vorgenannten Punktes zählt, sollte dieser Punkt gleichwohl nochmals explizit im Vertrag erscheinen. Denn gerade die richtige Werbekennzeichnung sorgt immer wieder für juristische Auseinandersetzungen.

Achtung: Wird der Influencer für seine Produktempfehlung bezahlt oder bekommt er eine sonstige Vergünstigung, ist eine Kennzeichnung des Beitrages als „Werbung" oder „Anzeige" an präsenter Stelle notwendig.


WIE WIRD DAS DOKUMENT VERWENDET?

Nachdem die Vorlage den Fragen entsprechend ausgefüllt und angepasst wurde, sollten beide Parteien das Dokument unterschreiben und jeweils eine Kopie aufbewahren.


RELEVANTES RECHT

Das relevante Recht sind die allgemeinen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches, § 8 Abs. 2 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) sowie Vorschriften aus dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) oder das Kunsturhebergesetz (KunstUrhG).


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen