Nach oben
Software as a Service Vertrag Die Vorlage ausfüllen

Software as a Service Vertrag

Letzte Änderung
Letzte Änderung 01.09.2020
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 5 bis 8 Seiten
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: 01.09.2020

Größe: 5 bis 8 Seiten

Verfügbare Formate: Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Software as a Service Vertrag

Mit dieser Vorlage kann ein Software as a Service (sog. SaaS) Vertrag erstellt werden. Inhalt eines SaaS Vertrages ist die entgeltliche Bereitstellung einer Software.

WAS IST SOFTWARE AS A SERVICE?

Unter Software as a Service versteht man die Bereitstellung eines bestimmten Dienstes (Software) durch einen Anbieter an einen Kunden. Dieser Dienst wird dem Kunden über eine Internetverbindung zur Verfügung gestellt. SaaS Dienste werden grundsätzlich für eine zeitlich befristete Laufzeit bereitgestellt. Die Nutzung der Software erfordert keine lokale Installation beim Kunden, da die Nutzung über das Internet erfolgt.

SaaS ist abzugrenzen von:

  • Application Service Providing (ASP): Das ASP-Modell ist der Vorreiter des SaaS-Modells. ASP-Systeme können im Gegensatz zu SaaS-Systemen, die standardisiert werden, stark individualisiert und an den Kunden angepasst werden. Außerdem wird ASP-Software direkt auf dem Server des Kunden gespeichert, während SaaS-Software auf dem Server des Anbieters bleibt.
  • Lizenzkaufvertrag: durch einen SaaS Vertrag erwirbt der Kunde kein dauerhaftes Lizenzrecht an der Software. Der Kunde hat sich beim SaaS Vertrag außerdem nicht um die Installation und Softwareupdates zu kümmern, wie dies beim Lizenzerwerb der Fall ist.

WAS IST ZU BEACHTEN?

Beim Software as a Service Vertrag handelt es sich um einen Rechtsbereich, der nicht gesetzlich geregelt ist. Daher ist es von allergrößter Wichtigkeit, die Vertragsbestandteile genau und ausführlich zu beschreiben und alle Eventualitäten vorzusehen. Bestehen Vertragslücken, so wird auf dispositives Gesetzesrecht zurückgegriffen, welches dem jeweiligen Vertragsbestandteil am nächsten kommt. Dies ist jedoch bei IT-Verträgen wenig vorteilhaft, da das Gesetz nicht auf solche Verträge angepasst ist.

Der SaaS Vertrag ist zusammengesetzt aus verschiedenartigen Pflichten. Zu den Vertragspflichten zählen unter anderem die Bereitstellung der Software, aber auch die Wartung und Aktualisierung der Software und andere Serviceleistungen. Somit handelt es sich um einen typengemischten Vertrag, insbesondere mit Elementen aus dem Mietrecht und dem Werkvertragsrecht, sowie dem Dienstvertragsrecht.

Die Vergütung kann nach verschiedenen Preismodellen erfolgen, bspw. nach einem volumenbasierten Modell (abhängig von der Nutzung (Volumen)) oder auf der Basis einer Pauschale (unabhängig von der Nutzung).

WIE WIRD DIESES DOKUMENT VERWENDET?

Nachdem diese Vorlage ausgefüllt wurde, sollte das Dokument zweifach ausgedruckt werden und beide Fassungen von den Vertragsparteien unterschrieben werden. Jede Vertragspartei erhält eine Fassung zur Verwahrung.

ANWENDBARES RECHT

Anzuwenden sind die Vorschriften des Mietrechts (§§ 535 ff. BGB), des Werkvertragsrechts (§§ 631 ff. BGB) und des Dienstvertragsrechts (§§ 611 ff. BGB) des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB).


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen