Nach oben
Hausverwaltungsvertrag Die Vorlage ausfüllen

Hausverwaltungsvertrag

Letzte Änderung
Letzte Änderung 07.08.2020
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 3 bis 5 Seiten
Bewertung 4,6 - 5 Rezensionen
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: 07.08.2020

Größe: 3 bis 5 Seiten

Verfügbare Formate: Word und PDF

Bewertung: 4,6 - 5 Rezensionen

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Hausverwaltungsvertrag

Mit dieser Vorlage kann ein Hausverwaltungsvertrag erstellt werden. Durch einen Hausverwaltungsvertrag wird eine Hausverwaltung damit beauftragt, jegliche administrative Verwaltung einer Immobilie zu leisten. Dies kann sowohl für eine gewerbliche, als auch private Immobilie erfolgen. Neben weiteren Bestimmungen wird dieser Vertrag u.a. die Aufgaben und Verantwortungen des Auftragnehmers, der Hausverwaltung, und die Vergütung dergleichen regeln.


WAS IST ZU BEACHTEN?

Dieser Vertrag richtet sich sowohl an Wohnungseigentümergesellschaften (WEG) als auch einzelne Wohneigentümer oder Unternehmen als Auftraggeber und Hausverwaltungen (Unternehmen) als Auftragnehmer.

Falls es sich bei dem Auftraggeber um eine WEG handelt sind folgende Punkte zu beachten:

1. Wer unterschreibt für die WEG?
Der Verwaltungsvertrag wird zwischen der Verwaltung und der Gesamtheit der Wohnungseigentümer (unabhängig vom jeweiligen Mitgliederbestand) geschlossen. Dementsprechend müssen grundsätzlich alle Wohnungseigentümer den Vertrag unterschreiben, hier also auch der Eigentümer, der eventuell nicht zugestimmt hat. Es gibt aber insofern auch eine praktischere Möglichkeit nach dem Gesetz, die es erlaubt, durch einfachen Mehrheitsbeschluss einen oder mehrere Wohnungseigentümer zum Abschluss des Vertrages zu ermächtigen. Dies ist jedoch intern und vor Abschluss des Hausverwaltungsvertrages in einem Beschluss zu bestimmen.

2. Gesetzliche Verwaltungspflicht
Zu beachten ist, dass nach dem Gesetz für WEGs eine gesetzliche Verwaltungspflicht besteht. Dies bedeutet, dass eine Person oder Organisation/Unternehmen die Rolle der Hausverwaltung einzunehmen hat. Dies kann sowohl einer der Wohnungseigentümer, jedoch auch ein hierfür separat eingesetzter Hausverwalter oder Hausverwaltung sein. Der Hausverwalter bzw. die Hausverwaltung gehören meist nicht zur Wohnungseigentümergesellschaft, da es durchaus zu Interessenkonflikten führen kann, wenn der Hausverwalter bzw. die Hausverwaltung selbst Wohnungseigentümer ist.

Diese Vorlage dient lediglich zu dem Zweck, dass eine separate Hausverwaltung als Verwalter eingesetzt wird.

Bei gewerblich vermieteten Mietshäusern bzw. Immobilien existiert keine gesetzliche Pflicht, einen Hausverwalter (Unternehmen oder Person) zu bestimmen. Dennoch eignet sich diese Vorlage auch für derartige gewerblich vermietete Immobilien. Für die Eigentümer der Immobilien hat das den Vorteil, dass sie sich um die Verwaltungsaufgaben nicht kümmern müssen und immer einen erfahrenen Verwalter vor Ort haben. Oft handelt es sich bei den Besitzern gewerblich vermieteter Immobilien auch um Kapitalanleger, die sich zunächst in die Verwaltungsarbeit einarbeiten müssten und dies lieber einem Verwalter überlassen.


WIE WIRD DAS DOKUMENT VERWENDET?

Das Dokument sollte den Fragen entsprechend ausgefüllt und angepasst werden. Anschließend sollte es von beiden Parteien unterzeichnet werden. Nur mit der Unterzeichnung ist der Vertrag auch wirksam. Jede Partei erhält abschließend ein signiertes Exemplar des Vertrages.


RELEVANTES RECHT:

Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches und des Wohneigentumsgesetzes.


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen