Nach oben
Vertrag über die Auflösung einer Wohngemeinschaft Die Vorlage ausfüllen

Vertrag über die Auflösung einer Wohngemeinschaft

Letzte Änderung
Letzte Änderung 04.08.2020
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 2 bis 3 Seiten
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: 04.08.2020

Größe: 2 bis 3 Seiten

Verfügbare Formate: Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Vertrag über die Auflösung einer Wohngemeinschaft

Mit dieser Vorlage kann ein Vertrag über die Auflösung einer Wohngemeinschaft erstellt werden. Wohngemeinschaften können auf unterschiedliche Weise zustande gekommen sein. Zum einen können alle Mitglieder einer Wohngemeinschaft als Hauptmieter im Mietvertrag stehen, und zum anderen kann es sein, dass nur ein Mieter als Hauptmieter einen Vertrag mit dem Eigentümer hat und die anderen Mitglieder als seine Untermieter aufgeführt sind.

In beiden Fällen muss aber ein schriftlicher Vertrag über die Auflösung einer Wohngemeinschaft geschlossen werden, sobald ein oder mehrere Mitglieder die Wohngemeinschaft verlassen. So kann sichergestellt werden, dass der Auszug eines Mieters rechtens erfolgt.


WAS SOLLTE BEACHTET WERDEN?

Das Zusammenleben zweier oder mehrerer Menschen wird im Sprachgebrauch als Wohngemeinschaft bezeichnet, sofern sie nicht in einem verwandtschaftlichen Verhältnis zueinander stehen. Sobald aber alle Mitglieder einer Wohngemeinschaft als Hauptmieter im Mietvertrag stehen, kann beim Auszug eines oder mehrerer Mieter nur die Auflösung eben dieser Gemeinschaft stehen.

Das bedeutet, dass per Vertrag schriftlich festgelegt werden muss, zu welchem Datum ein Mieter die Wohngemeinschaft verlässt, bzw. auszieht. Denn sobald alle Mitglieder der Wohngemeinschaft als Hauptmieter den Mietvertrag eingegangen sind, hat sich nach deutschem Recht automatisch eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, kurz GbR gegründet, die den Gesellschaftszweck des „gemeinsamen Wohnens" erfüllt.

Das führt dazu, dass die verbleibenden Mitglieder der Wohngemeinschaft dem Auszug eines Mitgliedes zustimmen müssen. Möglich ist dies durch eine ausgesprochene Kündigung der anderen Mitglieder der Wohngemeinschaft oder aber per Vertrag über die Auflösung einer Wohngemeinschaft, welches die schriftliche Zustimmung des Vermieters und der restlichen Mitglieder der Wohngemeinschaft bedarf.


WIE WIRD DAS DOKUMENT VERWENDET?

Das Dokument sollte den Fragen entsprechend ausgefüllt und angepasst und schließlich ausgedruckt werden. Zusätzlich sollten Angaben/Regelungen Nebenabreden und Vertragsänderungen, sowie die händischen Unterschriften der Parteien (d.h. die Mitglieder der Wohngemeinschaft) nicht fehlen, um den Vertrag rechtswirksam zu gestalten. Jede Partei erhält eine Abschrift des Vertrages für die eigene Aufbewahrung.


RELEVANTES RECHT

Relevantes Recht sind die allgemeinen Vorschriften des BGB wie auch die §§ 705 ff. BGB.


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen