Nach oben
Reinigungsvertrag Die Vorlage ausfüllen

Reinigungsvertrag

Letzte Änderung
Letzte Änderung 14.09.2022
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 8 bis 12 Seiten
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: 14.09.2022

Größe: 8 bis 12 Seiten

Verfügbare Formate: Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Reinigungsvertrag

Mit dieser Vorlage kann ein Reinigungsvertrag erstellt werden. Der Vertrag hat Reinigungsdienste zum Gegenstand und regelt die Erbringung von Reinigungsleistungen gegen ein Entgelt. Gegenstand dieses Vertrages kann sowohl eine einmalige als auch regelmäßige Reinigungsleistung sein. Die Reinigung kann die von Gegenständen, Haushalten, Büros u.v.m. betreffen.


WAS IST ZU BEACHTEN?

  • Reinigungsvertrag als Werkvertrag

Bei Reinigungsverträgen ist oftmals von einem Werk- oder Dienstvertrag auszugehen. Handelt es sich um Werkvertrag, dann ist nicht die bloße Tätigkeit oder das Bemühen (wie bei einem Dienstvertrag) geschuldet, sondern die Herbeiführung eines bestimmten Reinigungserfolges. Die Zahlung der Vergütung ist damit auch erfolgsabhängig.

  • Reinigungsvertrag als Dienstvertrag

Anders ist es bei einem Dienstvertrag, wo die Dienstleistung als sich, also das Reinigen, geschuldet wird. Hier wird also kein Reinigungserfolg, d. h. z. B. eine saubere Wohnung oder gereinigte Fläche, geschuldet. Während der Dienstvertrag mangels ausdrücklicher vertraglicher Regelung keine verschuldensunabhängigen Gewährleistungsansprüche kennt, gewährt der Werkvertrag dem Auftraggeber im Falle einer Schlechtleistung nicht nur Schadensersatzansprüche (diese beim Verschulden), sondern auch verschuldensunabhängige Gewährleistungsansprüche (Nacherfüllung, Selbstvornahme, Rücktritt, Minderung).

Wird zwischen Auftraggeber und dem Auftragnehmer ein Dienstvertrag abgeschlossen, ist beispielsweise genau zu klären, welche Räumlichkeiten gereinigt werden sollen und was die Reinigung umfassen soll. Zusätzlich sollte in dem Reinigungsvertrag festgelegt werden, in welchen Intervallen die Reinigung stattfindet.

  • Wichtigsten Punkte

Diese Vorlage geht davon aus, dass es beim sich bei dem Reinigungsvertrag primär um einen Werkvertrag handelt. Allerdings können Elemente aus einem Dienstvertrag durch eigene Angaben eingefügt werden. Hier wird der Vertrag dann entsprechend dem Willen der Vertragsparteien ausgelegt. Die Vorlage ist sowohl im gewerblichen Bereich nutzbar, als auch gegenüber Privatkunden. Ob es sich um die Reinigung eines Treppenhauses, von Büroräumen oder Fenstern handelt – ein zusätzliches Leistungsverzeichnis als Anhang zum Reinigungsvertrag lässt keine Frage über Rechte und Pflichten der Partner offen.

Festzuhalten im Reinigungsvertrag, ist demnach vor allem, wo und auch wie geputzt werden soll. Auch welche Reinigungsmittel verwendet werden sollen oder ob Aufgaben nur in einem bestimmten Turnus erbracht werden sollen. Von den Arbeitsmaterialien, die der Arbeitnehmer verwenden soll bis hin zu dem Punkt, ob diese der Arbeitgeber stellt oder die angestellte Reinigungskraft.


WIE WIRD DIE VORLAGE VERWENDET?

Die Vorlage sollte den Fragen entsprechend ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden. Je nachdem, wie viele Vertragsparteien der Vertrag haben, sollten Exemplare des Vertrages gedruckt werden. Bei zwei Vertragspartnern bedeutet dies zwei Vertragsexemplare, die jeweils von beiden Parteien unterschrieben werden. Jede Partei erhält eine Kopie.


ANWENDBARES RECHT:

Anwendbares Recht sind hier die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen