Verzichtserklärung nach einem Unfall Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Verzichtserklärung nach einem Unfall

Letzte Änderung Letzte Änderung 05.02.2024
Formate FormateWord und PDF
Größe Größe1 Seite
4,1 - 7 Rezensionen
Die Vorlage ausfüllen

Letzte ÄnderungLetzte Änderung: 05.02.2024

FormateVerfügbare Formate: Word und PDF

GrößeGröße: 1 Seite

Bewertung: 4,1 - 7 Rezensionen

Die Vorlage ausfüllen

Mit dieser Vorlage kann eine Unfallbestätigung und Verzichtserklärung nach einem Unfall erstellt werden. Eine Verzichtserklärung hat die Funktion, dass die Beteiligten eines Unfalls (für kleinere Schäden am Kraftfahrzeug) die Auszahlung einer Geldsumme vereinbaren und im Gegenzug von der Anmeldung des Schadens bei der Versicherung zu verzichten.


WAS SOLLTE BEACHTET WERDEN?

Die Vereinbarung einer Verzichtserklärung kann in bestimmten Fällen sinnvoll sein. Wurde z. B. bei einem Unfall ein Rücklicht in Mitleidenschaft gezogen oder ein Spiegel abgefahren, so ist es in der Regel nicht unbedingt notwendig, die Versicherung hinzuzuziehen. In solchen Fällen kann diese Vorlage verwendet werden. Die Schadensregulierung wird dann privat durch die Verzichtserklärung geregelt.

In dem man die Versicherungen nicht heranzieht, kann verhindert werden, dass sich Beiträge bei den Versicherungen erhöhen (z. B. Jahresbeitrag, Bonus für Unfallfreiheit fällt weg).

Dazu sollte man folgende Fragen mit einem „Ja" beantworten können:

  • Liegt die Höhe des vorliegenden Schadens unter 750 Euro (Haftpflichtversicherung) bzw. 2.000 Euro (Kaskoversicherung)?
  • Kann die Schuldfrage eindeutig geklärt werden?


WIE WIRD DAS DOKUMENT VERWENDET?

Die Vorlage sollte den Fragen entsprechend ausgefüllt und angepasst werden. Anschließend muss sie von beiden Parteien unterzeichnet werden, nur so wird die Verzichtserklärung rechtskräftig.


RELEVANTES RECHT

  • § 280 Bürgerliches Gesetzbuch
  • Allgemeine Vorschriften BGB


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen