Bürgschaft Entlassungsschreiben Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Bürgschaft Entlassungsschreiben

Letzte Änderung Letzte Änderung 13.04.2024
Formate FormateWord und PDF
Größe Größe1 Seite
Die Vorlage ausfüllen

Letzte ÄnderungLetzte Änderung: 13.04.2024

FormateVerfügbare Formate: Word und PDF

GrößeGröße: 1 Seite

Die Vorlage ausfüllen

Mit dieser Vorlage kann ein Entlassungsschreiben aus der Bürgschaft erstellt werden. Es handelt sich hierbei um ein Entlassungsschreiben, wobei der Absender der Gläubiger und der Adressat der Bürge ist.

Der Gläubiger ist der Mensch bzw. das Unternehmen, der bzw. das eine Forderung an einen Schuldner hat. Dies kann z. B. eine Bank sein, die einen Kredit vergeben hat.

Ein Schuldner ist der Mensch bzw. das Unternehmen, der bzw. das einem anderen (dem Gläubiger) etwas, insbesondere Geld, schuldet. Dies kann auch die Rückzahlung eines Bankdarlehens sein.

Ein Bürge ist ein Mensch bzw. ein Unternehmen, der bzw. das für den Schuldner bürgt, z. B. für die Rückzahlung eines Darlehens.


WAS IST ZU BEACHTEN?

Eine Bürgschaft ist ein einseitig verpflichtender Vertrag. Durch diesen verpflichtet sich der Bürge einem Gläubiger gegenüber, jemandes Schulden zu begleichen, sollte diese Person dazu nicht in der Lage sein. Der Bürge übernimmt im Notfall die Verpflichtung des Schuldners aus dem betreffenden Schuldverhältnis mit dem Gläubiger.

Die Bürgschaft erlischt u. a., wenn der Schuldner seine Hauptschuld getilgt hat. Diese „Tilgung der Hauptschuld" ist z. B. bei einem Bankdarlehen die gesamte Rückzahlung des Darlehens inkl. etwaiger Zinsen durch den Schuldner an den Darlehensgeber (meist eine Bank). In diesen Fällen kann der Bürge vom Gläubiger entlassen werden.


WIE WIRD DAS DOKUMENT VERWENDET?

Nachdem die Vorlage ausgefüllt wird, kann das Schreiben gedruckt und vom Gläubiger unterschrieben werden. Anschließend wird das unterschriebene Schreiben an den Bürgen versandt.


ANWENDBARES RECHT:

Relevantes Recht sind die §§ 765 ff. BGB, wie auch die allgemeinen Vorschriften des BGBs.


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen