Reitbeteiligungsvertrag Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Reitbeteiligungsvertrag

Letzte Änderung Letzte Änderung 04.11.2023
Formate FormateWord und PDF
Größe Größe3 bis 5 Seiten
5 - 2 Rezensionen
Die Vorlage ausfüllen

Letzte ÄnderungLetzte Änderung: 04.11.2023

FormateVerfügbare Formate: Word und PDF

GrößeGröße: 3 bis 5 Seiten

Bewertung: 5 - 2 Rezensionen

Die Vorlage ausfüllen

Mit dieser Vorlage kann ein Reitbeteiligungsvertrag erstellt werden. Durch diesen wird eine Reitbeteiligung vertraglich festgelegt.

Die Haltung eines Pferdes ist mit vielen Unkosten und zeitlichem Aufwand verbunden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich oft, die Kosten wie auch den Aufwand mit einer Reitbeteiligung zu teilen. Genau hier empfiehlt es sich, sich eine Reitbeteiligung zu beschaffen. Die Reitbeteiligung hat das Recht, das Pferd mitzubenutzen. Das bedeutet, dass der/die Beteiligte das Tier reiten kann und sie/er kann auch für die Haltung mit verpflichtet werden.

Das Tier wird also weiteren Personen zur Nutzung angeboten. Ob für Reitturniere, -wettbewerbe, -unterricht oder einfache Freizeit, diese Vorlage bietet sich für eine Vielzahl an Konstellation an. Oder wenn jemand selbst noch nicht dazu bereit ist, ein eigenes Pferd zu kaufen, kann ein Reitbeteiligungsvertrag als eine Art "Vorbereitung" dienen.


WAS SOLLTE BEACHTET WERDEN?

In einem Vertrag für eine Reitbeteiligung können eine Vielzahl von Bestimmungen geregelt werden. Darunter fallen vor allem die Angaben zu den Parteien, Angaben zu dem Tier, Vergütung, Teilnahme an Turnieren bzw. Wettbewerben, Aufteilung von Preisgeldern, Pflichten der Reitbeteiligung und die Art und Weise, wie das Tier genutzt werden soll (Dressur, Springreiten, usw.), wie auch der Reitunterricht.

Daneben können auch weitere Unterpunkte geregelt werden, mit dem Ziel, eine möglichst auf den Einzelfall abgestimmte Vereinbarung zu treffen. Wie bei allen Verträgen, sollten diese möglichst genau bestimmt werden, um nachträgliche Streitigkeiten zu verhindern.

In Bezug auf die Möglichkeit eines Entgelts sollte folgendes beachtet werden: Gesetzlich werden Tiere wie Sachen gehandelt, daher sind die allgemeinen Vorschriften - soweit anwendbar - auf Tiere übertragbar. Dies gilt auch für die Vorschriften zum Leih- und Mietvertrag. Bei einem Leihvertrag wird kein Entgelt erhoben. Bei einem Mietvertrag hingegen wird die Zahlung eines Mietzinses vereinbart. Erfolgt also die Überlassung des Tieres ohne Angabe eines Entgeltes, handelt es sich um einen Leihvertrag, sonst um einen Mietvertrag.

Es sollte auch beachtet werden, dass der Halter des Pferdes eine Versicherung besitzen muss. Um eventuelle Versicherungsfälle mit einzuschließen, sollte die Tierhalterhalterhaftpflichtversicherung auch ein Fremdreiterrisiko beinhalten. Die private Versicherung (Haftpflichtversicherung usw.) sollte in Kopie an den Halter weitergegeben werden.


WIE WIRD DIESES DOKUMENT VERWENDET?

Die Vorlage sollte entsprechend ausgefüllt werden, dabei sollten die Wünsche beider Parteien genau berücksichtigt werden. Anschließend sollte der Vertrag von beiden Parteien unterschrieben werden, wobei jeder Partei eine Kopie zusteht. Beide Parteien sollten das Dokument entsprechend gut aufbewahren, falls es später Streitigkeiten gibt.


RELEVANTES RECHT

Relevantes Recht sind die allgemeinen Vorschriften im BGB wie auch §§ 535 ff. BGB.


DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen