Nach oben
Kaufvertrag - Küche Die Vorlage ausfüllen

Kaufvertrag - Küche

Letzte Änderung
Letzte Änderung 06.02.2019
Formate
Formate Word und PDF
Größe
Größe 2 Seiten
Die Vorlage ausfüllen

Informationen zu der Vorlage

Letzte Änderung: 06.02.2019

Größe: 2 Seiten

Verfügbare Formate: Word und PDF

Die Vorlage ausfüllen

Wie funktioniert das?

1. Diese Vorlage auswählen

Beginnen Sie mit dem Anklicken von "Die Vorlage ausfüllen"

1 / Diese Vorlage auswählen

2. Das Dokument ausfüllen

Beantworten Sie einige Fragen und Ihr Standarddokument wird automatisch erstellt.

2 / Das Dokument ausfüllen

3. Speichern - Drucken

Ihr Dokument ist fertig! Sie erhalten es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern.

3 / Speichern - Drucken

Kaufvertrag - Küche

Mit dieser Vorlage kann ein Kaufvertrag über eine (Einbau-) Küche erstellt werden. Oftmals sind der Ausbau und die Mitnahme einer Einbauküche eine große Herausforderung. Viele Nachmieter und Käufer einer Wohnung übernehmen die Einbauküchen der vorherigen Eigentümer. Damit verhindern alle Parteien einen unnötigen Aufwand. Dieser Kaufvertrag über eine Küche eignet sich für Verkäufe von Privatperson zu Privatperson. Sofern die gebrauchte Küche bereits Mängel hat, können und sollten diese angegeben werden. So können spätere Streitigkeiten verhindert werden.

 

WAS SOLLTE BEACHTET WERDEN?

Gewährleistungspflicht beim Kaufvertrag über eine Einbauküche

Insbesondere wenn Möbel oder Geräte in die Küche einer Wohnung eingebaut wurden, vereinbaren Vor- und Nachmieter häufig Übernahmen einzelner Gegenstände. Bei größeren Gütern wie einer Einbauküche ist es sinnvoll, sich durch einen Kaufvertrag abzusichern. Grundsätzlich gilt bei einem Kaufgeschäft eine zweijährige Gewährleistungspflicht. Privatpersonen können diese jedoch durch eine Klausel ausschließen und sind somit im Schadensfall nicht in der Pflicht. Das Muster für den Kaufvertrag über eine Küche erlaubt Verkäufern und Käufern die Regelung aller relevanten Punkte.

Warum extra einen Küchenkaufvertrag?

Wer als Mieter eine Küche gekauft und die Räumlichkeiten eingebaut hat, steht beim Umzug oft vor dem Problem, dass er die Küche eigentlich wieder ausbauen müsste. Denn laut Mietvertrag sind nicht nur freistehende Möbel, sondern auch vom Mieter vorgenommene Einbauten beim Auszug zu entfernen. Küchen, die fest montiert sind, gelten als Einbauten. Eine passgenaue Einbauküche kann der Mieter aber in der Regel in der neuen Wohnung nicht verwenden. Man kann dann über Kleinanzeigen die Küche an einen Selbstabholer verkaufen.

Einfacher ist aber das Angebot an einen Nachmieter oder Wohnungskäufer. Dieser erspart sich die Anschaffung einer neuen Einbauküche und hat den Vorteil, dass der Raum in der Wohnung bereits bezugsfertig eingerichtet ist. Diese Vorlage eignet sich für beide Fälle und bestimmte Geräte (Kühlschrank, Backofen usw.) können mitveräußert werden. Anhand eines Übergabeprotokolls können alle Gegenstände einzeln festgehalten werden. Das Thema Küchenverkauf sollte zunächst mit dem Vermieter abgesprochen werden, da dieser seine Zustimmung zum Verkauf geben muss.

Beachte: Der Kaufvertrag über die gebrauchte Einbauküche sollte abgeschlossen werden, bevor der Nachmieter den Mietvertrag unterschreibt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Nachmieter vom Kauf der Küche Abstand nimmt und der Verkäufer ist dann zum Ausbau verpflichtet.

 

WIE WIRD DAS DOKUMENT VERWENDET?

Die Vorlage sollten den Fragen entsprechend ausgefüllt und angepasst werden. Anschließend sollte sie von beiden Parteien unterschrieben werden, nur so ist der Vertrag grundsätzlich rechtswirksam. Jede Partei hat zusätzlich Anspruch auf eine Durchschrift.

 

RELEVANTES RECHT

Relevantes Recht ist das Kaufrecht im BGB (§433ff BGB)

 

DIE VORLAGE ÄNDERN?

Sie füllen einen Vordruck aus. Das Dokument wird nach und nach vor Ihren Augen auf Grundlage Ihrer Antworten erstellt.

Am Ende erhalten Sie es in den Formaten Word und PDF. Sie können es ändern und es wiederverwenden.

Die Vorlage ausfüllen